EHF Cup 2013/2014

Der EHF-Pokal, auch EHF-Cup, ist ein von der Europäischen Handballföderation (EHF) jährlich organisierter Europapokalwettbewerb für Handball-Vereinsmannschaften. Er soll vor allem Handballvereinen aus kleineren Ländern, sowie solchen Vereinen, die nicht die Qualifikation zur EHF Champions League erreicht haben, die Möglichkeit zur Teilnahme an einem internationalen Wettbewerb geben. Der EHF-Pokal steht damit in seiner Wertigkeit hinter der Champions League und dem Europapokal der Pokalsieger und vor dem EHF Challenge Cup.


Der Vorläufer des heutigen Wettbewerbs wurde 1982 sowohl für Männer- als auch für Frauenmannschaften von der International Handball Federation (IHF) unter der Bezeichnung IHF-Pokal eingeführt. 1993 übernahm die Europäische Handballföderation die Organisation des Wettbewerbs, der seitdem EHF-Pokal heißt. Bei den Männern wurde der Wettbewerb in der bestehenden Form in der Saison 2011/12 zum letzten Mal ausgetragen und dann mit dem Europapokal der Pokalsieger zum EHF Europa Pokal vereinigt.

Quelle: Wikipedia

Gruppe A

Gruppe B

Rang Mannschaften Spiele Siege Unentschieden Niederlagen Differenz Tordifferenz Punkte
1 Montpellier HB 10 9 0 1 315 - 256 59 18
2 Sporting CP 7 5 0 2 224 - 192 32 10
3 Skjern Handbold 6 2 0 4 156 - 158 -2 4
4 HC Zomimak-M 6 0 0 6 130 - 203 -73 0

Gruppe C

Rang Mannschaften Spiele Siege Unentschieden Niederlagen Differenz Tordifferenz Punkte
1 MOL Pick Szeged 10 8 0 2 282 - 260 22 16
2 HBC Nantes 8 4 0 4 225 - 213 12 8
3 TATRAN Presov 7 2 0 5 203 - 226 -23 4
4 IFK Kristianstad 6 1 0 5 151 - 171 -20 2

Gruppe D

 
 

Das Final4 der Serie 2013/2014 findet am 17./18.05.2014 in der Max-Schmeling-Halle in Berlin statt.