Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Barbara Arndt

In dem Dorf, in dem Handballbegeisterung zu Hause ist, muss man den Weg zur Sporthalle nicht extra ausweisen. Und dennoch leiteten zahlreiche Plakate, geschmückt mit blauen und gelben Luftballons, gut 350 Zuschauer direkt dorthin. „Gas geben für die Region“ war das Motto am Freitagabend.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

(Foto: HSV Hannover)

Der HSV Hannover hatte zum letzten Heimspiel der abgelaufenen Saison, gegen die Handballfreunde Springe, einen „Teddy-Toss“ veranstaltet. Diese Aktion, normalerweise eher eine Tradition aus dem Eishockey, verlief überaus erfolgreich. So konnte der HSV Hannover gut 350 Kuscheltiere an die Kinderklinik der Medizinischen Hochschule Hannover übergeben.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(Foto: maxpress)

Nach einer erfolgreichen Saison, in der die erste Männermannschaft des TSV Bützow den Aufstieg in die MV-Liga geschafft hat, gibt es zum Ende der Saison noch ein Highlight: Die vierte Auflage der meckpommGas-Promotiontour bringt am Mittwochabend die Mecklenburger Stiere nach Bützow.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

„Wir wollen in diesem Jahr noch mehr Handballbegeisterte in die Halle holen, wenn unsere Männer gegen die Mecklenburger Stiere spielen. Wir freuen uns auf einen tollen Saisonabschluss am Freitagabend in der Leezener Sporthalle“, so Jens Schomann von der SG Banzkow/Leezen.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Bennet Göing

Die HG Hamburg-Barmbek hat das Hinspiel im Relegationsfinale beim TV Gelnhausen knapp mit 27:29 (9:16) verloren. Nach einer völlig missglückten ersten Hälfte konnte die HGHB den Rückstand im zweiten Durchgang allerdings von acht Toren wieder bis auf zwei Treffer verkürzen und sich damit alle Chancen für das Rückspiel am Montag offenhalten.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(Foto: Barbara Arndt)

Dass die Mecklenburger Stiere unter ihrem Coach Mannhard „Mücke“ Bech deutlich an Tempo zugelegt haben, ist mittlerweile bei jeder Partie der Schweriner Drittligisten zu sehen. Am Mittwochabend wurde jedoch ein neuer Rekord aufgestellt: Beim Benefizspiel der meckpommGas-Promotiontour wurden innerhalb der regulären Spielzeit von 60 Minuten insgesamt 100 Tore geworfen.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Verein

Für den HH Burgwedel ist die Handballsaison 17/18 seit dem Rückzug der HF Springe beendet. Durch den Verzicht der Handballfreunde auf den Start in der 3. Liga sind die ursprünglich angesetzten Qualifikationsspiele für den DHB-Pokal nicht mehr erforderlich. Burgwedel ist in der kommenden Spielzeit in der ersten Runde im DHB-Pokal dabei.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Nach knapp zwei Wochen hat der Handball Sport Verein Handball bereits über die Hälfte seiner Dauerkarten für die Saison 2018/19 verkauft. Bis zum 15. Juni können Bestandskunden ihre Saisonkarten für die kommende Saison noch verlängern; ab dem 01. Juni steht das restliche Kontingent auch Neu-Bestellern zur Verfügung.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Barbara Arndt

Für einen Wittenburger war es ein Heimspiel in doppelter Hinsicht: Alexander „Ali“ Geese, Co-Moderator der Mecklenburger Stiere, hatte am Mittwochabend wohl zwei Herzen in seiner Brust. Natürlich fieberte er mit „seinen“ Stieren. Gleichwohl feuerte er im Duett mit Hallensprecher Heiko Stolp die Verbandsligisten der TSG Wittenburg an.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(Foto: HGHB)

Die HG Hamburg-Barmbek hat das Rückspiel im Relegationsfinale gegen den TV Gelnhausen mit 28:32 (12:14) verloren und damit den zweiten Platz in der Relegation belegt. Demnach haben die Barmbeker den Klassenerhalt in der 3. Liga Stand heute zwar verpasst, wären aber der nächste Nachrücker, sofern noch ein Team auf seinen Startplatz verzichten sollte.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

(Foto: HGHB)

So langsam neigt sich die Saison auch für die HG Hamburg-Barmbek dem Ende. Allerdings stehen am Pfingstwochenende erst noch die zwei wohl wichtigsten Spiele der Saison auf dem Programm, bevor es in die wohlverdiente Sommerpause geht.

Weitere Beiträge ...

Ergebnisdienst 3.Liga

Es finden keine Begegnungen statt.