Erster Heimsieg für Braunschweig

Foto: Jürgen Pfliegensdörfer

3.Liga Nord
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Welch ein Spiel! Definitiv nichts für schwache Nerven! Unsere Drittliga-Jungs hatten zu ihrem vierten Saisonspiel den DHK Flensborg zu Gast – und bezwangen ihn nach aufregenden 60 Minuten mit 30:27. Der erste Heimsieg brachte den MTV auf den neunten Tabellenrang. Ganz starker Start in die dritte Drittliga-Saison…

Wo anfangen bei dieser verrückten Partie? Vielleicht bei der turbulenten Endphase, in der Klaas Nikolayzik und Co. kühlen Kopf bewahrten und die Führung nach zwei wundervollen Kempa-Toren nach Hause brachten? Oder bei dem etwas holprigen Start, bei dem der MTV vorn zu viele Chancen vergab und in der Abwehr reihenweise Tore zuließ? Oder bei der gelungenen Umstellung auf eine offensive Deckung, mit der die Gäste nicht zurechtkamen? Vielleicht auch bei Ariel Panzer, der einen Sahnetag erwischte und nach Belieben hexte? Bei Tim Alex, der ebenfalls 1a spielte und acht Tore aus dem Spiel heraus erzielte? Fabian Donner, für den bei seinem ersten und vom Publikum lautstark gefeierten Drittliga-Tor in einem Pflichtspiel der Knoten geplatzt zu sein schien?

Es ließe sich viel erzählen über diesen denkwürdigen Abend. Fakt ist: Die Schützlinge von Volker Mudrow geben sich nie auf, ganz gleich wie weit sie zurückliegen, kämpfen bis zum Umfallen, gleichen vereinzelte Schwachstellen stets durch überragende Phasen aus. Diese junge Truppe begeistert!

3:9 hatte sie nach einer knappen Viertelstunde zurückgelegen und man war allzu sehr an so manch behäbigen Start der vergangenen Saison erinnert. Nach zwei Auszeiten berappelten sich die MTVer dann aber und kamen bis auf ein Tor wieder heran – fingen sich allerdings durch fahrlässiges Spiel direkt vor dem Pausenpfiff noch zwei unnötige Tore. Mit 12:15 ging es in die Kabine.

Nach einer intensiven Halbzeit-Ansprache gingen Marko Karaula und Co. – dieser zeigte sich übrigens erneut als ganz wichtige Stütze – gestärkt auf die Platte und fanden immer besser ins Spiel. Beim 17:17 (36.) schafften sie erstmals den Ausgleich, nach 45 Minuten besorgte der starke Tim Alex die erste Führung (21:20). Diese wurde auch nicht mehr aus der Hand gegeben, wenngleich die Endphase noch einmal richtig spannend wurde. Aber dank Coolness und bärenstarker Spielzüge brachten die Löwenstädter den Erfolg unter Dach und Fach. Die rund 900 Zuschauer standen bereits Minuten vor dem Abpfiff und feierten ihre Mannschaft.

„Wir sind eine so junge Mannschaft, sicher hat nicht jeder damit gerechnet, dass wir so gut starten“, sagte Tim Alex nach der Partie. Völlig platt seien sie, da die offensive Deckung viele Körner gekostet habe, „aber wir haben uns den Sieg absolut verdient“. Fabian Donner war „super happy“ über sein erstes Pflichtspieltor, und Volker Mudrow zeigte sich begeistert vom Erfolg. Und vom bisherigen Saisonverlauf: „Die 4:4-Punkte sind eine sehr gute Ausbeute, damit können wir sehr zufrieden sein“, so der Coach. Die Jungs hätten sich trotz des teilweise hohen Rückstands nicht beeindrucken lassen und seien cool geblieben.

Nun geht es am Samstag zum Derby nach Burgwedel, dieses Team steht nach einem Unentschieden und drei Niederlagen auf dem letzten Tabellenplatz. Doch Obacht: Gegen Schwerin und den HSV Hannover wurde mit jeweils nur einem Tor verloren. Es dürfte also wieder einmal spannend werden…

MTV: Panzer, Krka, Geier, Karaula (8), Pedryc, Ranogajec (2), Alex (8), Mühlenbruch, Wolters (1), Krause, Nikolayzik (6), Giese (2), Berthold (2), Donner (1)

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

19.10.2018 19:00
3.Liga Nord, 09.Spieltag
  
VfL Potsdam - Eintracht Hildesheim 0 : 0
19.10.2018 20:00
3.Liga West, 09.Spieltag
  
Leichlinger TV - HSG Bergische Panther 0 : 0
3.Liga Nord, 09.Spieltag
  
TSV Burgdorf II - HSV Hannover 0 : 0
3.Liga West, 09.Spieltag
  
SG Menden Sauerland Wölfe - Longericher SC Köln 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 16.10.2018 08:54:39
Legende: ungespielt laufend gespielt