YoungsterS erkämpfen sich Punkt in Hannover

3.Liga Nord
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Letzten Samstag, dem 01.12.2018 waren unsere SCM YoungsterS zu Gast in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover. Um 19:30 Uhr war Anpfiff der Partie HSV Hannover gegen unsere Magdeburger Jungs. Nach 60 kämpferischen Minuten trennten sich beide Teams mit 25:25-Unentschieden.

Die ganze Begegnung war ein Spiel auf Augenhöhe. So empfang der Tabellen-Achte den Tabellen-Zehnten. Dass dies kein leichtes Spiel werden wird, wussten beide Mannschaften auch schon vor Beginn der Partie. Das erste Tor im Spiel erzielte Hannovers Top-Torschütze Milan Mazic zum 1:0 für die Hausherren. Unsere YoungsterS konnten durch den ersten Treffer von Juan de la Peña zum 1:1 ausgleichen. Genau so zog es sich bis zur 17. Spielminute. Der HSV Hannover gab den Takt vor, unsere Magdeburger Jungs erzielten immer wieder den Ausgleich. Knapp 12 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit konnten die Gastgeber aus Hannover erstmal mit 2 Toren in Vorsprung gehen (9:7) und kurz darauf auch auf 10:7 erhöhen. Unsere YoungsterS blieben aber dran, versuchten Fehler zu vermeiden und die Fehler der Hannoveraner zu nutzen. Son konnte Justus Kluge in der 20. Minute den 10:9 – Anschlusstreffer erzielen. Doch immer wieder war es Kreisläufer Milan Mazic der sein Team vom HSV Hannover wieder erhöhen ließ. Knapp 6 Minuten vor der Halbzeitpause konnte YoungsterS-Kapitän Max Neuhaus mit einem verwandelten Strafwurf auf 11:10 verkürzen. Yannick Danneberg war es dann der erstmals nach der 17. Spielminute wieder den Ausgleich zum 11:11 erzielen konnte. Gut 4 Minuten später nach erneut einem Treffer von Max Neuhaus dann die erste Führung für unsere Magdeburger Jungs (12:13). Doch diese hielt nicht lange an. Der HSV Hannover konnte einen Strafwurf zum Ausgleich verwandeln und erhöhte auch bis zur Pause noch auf 14:13. So ging es dann für beide Teams in die Kabine.

Die zweite Halbzeit spiegelte genau dies wieder, was man in den ersten 30 Minuten der Partie schon sah. Florian Schenker erhöhte schnell für die Niedersachsen zum 15:13. Zwei Minuten später dann der Ausgleich unserer YoungsterS durch Juan de la Peña (15:15). In den nächsten 10 Minuten war es ähnlich wie in der ersten Halbzeit: Hannover erhöhte, die YoungsterS glichen aus. In der 46. Minute nahm SCM-Trainer Vanja Radic und Frank Munter eine Auszeit. Doch diese schien den Hausherren mehr geholfen zu haben, als unseren SCM YoungsterS. Lars - Christian Schiebler erhöhte auf 20:18 in der 46. Spielminute. Juan de la Peña erzielten dann zwar noch einmal den Anschlusstreffer, doch zwei Tore von Johannes Kellner brachten den HSV Hannover gut 11 Minuten vor Abpfiff mit drei Toren in Führung. Unsere Magdeburger Jungs kämpften nun um jedes Tor, wollten unbedingt noch versuchen das Spiel zu drehen.

In der 54. Minute kassierten die Niedersachsen erneut eine Zeitstrafe, und diese nutzten unsere SCM-Jungs auch – Hannes Bransche verkürzte auf 23:21. Nun die Auszeit vom Heimtrainer Stephan Lux. Den drauf folgenden Fehler der Heimmannschaften nutzten die YoungsterS, erneut der Anschlusstreffer durch Juan de la Peña. Die letzten Minuten der Partie waren dann nichts mehr für schwache Nerven. Zwei Minuten vor Ende konnte Max Neuhaus einen Strafwurf zum 25:24 verwandeln. Nun der HSV Hannover wieder im Angriff, doch ein Fehler brachte den YoungsterS den Ballgewinn und somit die Chance zum Ausgleich.

Nun die letzte Auszeit unseres Teams, doch die Chance zum Ausgleich konnten die Magdeburger Jungs nicht nutzen. Es waren noch knapp 25 Sekunden zu spielen, der HSV Hannover führte mit 25:24 und war im Angriff. Die YoungsterS kamen raus und spielten eine offensive Manndeckung. Das letzte Timeout der Partie dann 19 Sekunden vor Ende. Die Hausherren wollten unbedingt den Ball im Tor unserer YoungsterS unterbringen uns einen Sieg feiern, doch Phil Döhler konnte den Ball parieren. Somit blieb den YoungsterS ein letzter schneller Angriff für den Ausgleich. Hannes Bransche war es am Ende, der den Ball 3 Sekunden vor Ende zum 25:25- Ausgleich im Tor unterbringen konnte. Richard Lößner, der in dieser Partie sein erste Drittliga-Tor erzielen konnte, sagte nach dem Spiel: „Es war kein gutes Niveau. Beide Mannschaften haben viele Fehler gemacht. Aber vor allem unser Zusammenspiel im Angriff war nicht überragend. Unsere Abwehr war wieder ganz gut, dort konnten wir einige Tor verhindern.“ Über den hart erkämpften, aber verdienten Punktgewinn waren nach Abpfiff alle unsere Magdeburger Jungs glücklich – „Da wir die meiste Zeit gegen Hannover zurück lagen und wir wirklich kein gutes Spiel machten, ist es sicher ein gewonnener Punkt, aber es wäre definitiv mehr drin gewesen.“ – so Richard weiter. Auch Vanja Radic sagte in der Pressekonferenz, dass er glücklich über den Punkt ist, jedoch nicht zufrieden mit der gezeigten Leistung. Im nächsten Spiel, am Samstag gegen den Oranienburger HC in der Hermann-Gieseler-Halle, muss vor allem im Angriffsspiel wieder mehr passen.

Tore: Diedrich, Döhler – De la Peña (8), Neuhaus (6/4), Bransche (3), Kluge (3), Y.Danneberg (3), Reimann (1), Lößner (1), Kurch, Mustafic, Danowski

Es fehlen Dir die Rechte Nachrichten zu senden.

Ergebnisdienst 3.Liga

21.12.2018 19:30
3.Liga Nord, 17.Spieltag
  
SC Magdeburg II - SV Anhalt Bernburg 0 : 0
21.12.2018 20:00
3.Liga Ost, 17.Spieltag
  
HSG Rodgau Nieder-Roden - HSC 2000 Coburg II 0 : 0
3.Liga Nord, 17.Spieltag
  
TSV Altenholz - HSG Ostsee N/G 0 : 0
21.12.2018 20:30
3.Liga Ost, 17.Spieltag
  
TV Germania Großsachsen - HG Oftersheim/Schwetzingen 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 17.12.2018 07:22:16
Legende: ungespielt laufend gespielt