NHC verliert deutlich beim SV Anhalt Bernburg

(Foto: Spieker Fotografie)

3.Liga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Gegen alle Erwartung schlecht verlief das Wochenende für die Drittliga-Mannschaft des Northeimer HC. Nicht nur die Niederlage gegen die ungeliebten Bernburger, auch die Gegner aus dem Tabellenkeller punkteten, so dass der Abstand zur Abstiegszone auf fünf Punkte geschrumpft ist.


Bereits die Anreise trat der NHC ohne Paul Hoppe (Verletzung) und Jannes Meyer (Grippe) an, so dass an einen Auswärtssieg nur unter besten Bedingungen zu denken war. Doch die Anfangsphase ließ sich gut an. Bernburg ging zwar in Führung, doch die Abwehr um Paul-Marten Seekamp (s. Foto) ließ nicht mehr als zwei Tore Vorsprung zu. Aber mit der Verletzung von Marlon Krebs zur Mitte der ersten Halbzeit wendete sich das Blatt zugunsten der Anhaltiner. Von 6:5 zogen sie auf zwischenzeitlich 13:7 Tore davon, bevor Berthold und Seekamp den 13:16-Halbzeitstand herstellten.

Doch der Ausfall gleich dreier Stammspieler zeigte Wirkung. Die neuformierte Abwehr hatte dem Bernburger Sturmlauf wenig entgegen zu setzen und Bernburg baute nach der Halbzeitpause die Führung Tor um Tor aus. Der Northeimer Angriff scheiterte ein ums andere Mal an den gut aufgelegten gegnerischen Torhütern, während Bernburg die wankende Northeimer Abwehr ausspielten. Coach Barnkothe, dessen Blick bereits auf das kommende Heimspiel gegen Groß-Bieberau gerichtet war, schonte dementsprechend seine Stammspieler und probierte verschiedene Formationen aus. Den „in einem solchen Spiel ist egal, ob man mit fünf oder dreizehn Toren verliert. Wichtig sind die kommenden Spiele, in denen wir den Klassenerhalt erkämpfen werden" sprach Barnkothe am Tag nach dem Spiel.

Der NHC rutscht auf den neunten Tabellenplatz und kann sich nun gegen den Tabellennachbarn MSG Groß-Bieberau am kommenden Wochenende die notwendigen Punkte für den Klassenerhalt holen. Also heißt es nun Mund abputzen und sich in den drei Trainingseinheiten intensiv auf die MSG vorbereiten. Rannotiz, die 3. Halbzeit auf der Ü30 Partynacht des NHC im Autohaus Peter wurde erfolgreicher gestaltet ;-).

Kader: Stammer, Armgart; von Hermanni 3/1, Jöhnk 4, Schlüter 3, Krebs 1, Lange, Seekamp 8, Xhafolli, Haberecht 1, Wilken, Strupeit, Berthold 4, Dewald.

Anpfiff gegen die MSG Groß-Bieberau/Modau, mit dem alten Bekannten Batinovic vom TV Jahn Duderstadt, erfolgt am Sonntag den 25.03. um 17 Uhr in der Schuhwallhalle. Mit voller Kapelle will der NHC wieder auf die Erfolgsspur einbiegen. Spieltagssponsor ist die Bergbräu Brauerei aus Uslar. Anlässlich ihres 150 jährigem Jubiläum präsentiert sie allen Gästen ihr Jubiläumsbier 1868.

Ergebnisdienst 3.Liga

21.12.2018 19:30
3.Liga Nord, 17.Spieltag
  
SC Magdeburg II - SV Anhalt Bernburg 0 : 0
21.12.2018 20:00
3.Liga Nord, 17.Spieltag
  
TSV Altenholz - HSG Ostsee N/G 0 : 0
3.Liga Ost, 17.Spieltag
  
HSG Rodgau Nieder-Roden - HSC 2000 Coburg II 0 : 0
21.12.2018 20:30
3.Liga Ost, 17.Spieltag
  
TV Germania Großsachsen - HG Oftersheim/Schwetzingen 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 17.12.2018 21:39:20
Legende: ungespielt laufend gespielt