Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Stefan Luksch

Dass Wolfgang Schüßler, umtriebiger Betreuer des TV Großwallstadt, in jeder Halle Hinz und Kunz kennt, dürfte mit dem Thema Handball etwas Vertrautere wenig überraschen. Rund um das 20:20-Remis bei der SG Bruchköbel traf er jemanden wieder, dem er schon einmal zu Beginn des Jahrhunderts in der Dreispitzhalle über den Weg gelaufen war.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(Foto: HSG)

Folgt auf die schlechteste Saisonleistung endlich wieder einmal ein Sieg in der Ferne? Die in fremder Halle fast schon notorisch schwache HSG Hanau hat bereits am Freitag die Chance, die Niederlage beim Tabellenvorletzten Bad Blankenburg vergessen zu machen.

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv

(Foto: Spieker Fotografie)

Mit einem überraschenden 30:27 Auswärtssieg gegen den Tabellenzweiten von der SG Leutershausen beendet der Northeimer HC endgültig die Formkrise des Jahresanfangs und kann voller Motivation in die angekündigte Schlacht um den Abstieg am kommenden Sonntag gegen den abstiegsgefährdeten HSV Bad Blankenburg ziehen.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(Foto: HSG)

Es gibt Vorberichte, bei denen erübrigt sich eigentlich darauf hinzuweisen, wie brisant oder spannend eine Partie sein wird. Und die Begegnung am kommenden Freitag gehört garantiert in diese Kategorie: Die beiden besten südhessischen Handballmannschaften treffen aufeinander und wollen die Vorherrschaft im Bezirk OHG dokumentieren.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Lächler

Nachdem der HSV Bad Blankenburg am vergangen Sonntag im Nachholspiel gegen die HSG Hanau zwei „Big Points“ eingefahren hat, kämpfen die Kurstädter am kommenden 22. Spieltag „planmäßig“ weiter um den Erhalt der Spielklasse.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(Foto: HSG)

Nach Hannes Geist wird auch Kai Best (s. Foto) zum Saisonende seine aktive Karriere als Handballer beenden. Der 30 Jährige spielte drei Jahre lang für die HSG Hanau und ist Teil der Mannschaft, der 2016 mit dem Gewinn der Oberliga-Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die 3. Liga der bis dato größten Erfolg in der Vereinsgeschichte gelang.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Bild: HSG Hanau

Die bemerkenswerteste Szene des Abends spielte sich wenige Minuten nach Spielende ab, als der rund 150 Fan starke Blaue Block die HSG Hanau mit Applaus in die Kabine verabschiedete. Das Signal war deutlich: Die HSG-Familie hält zusammen. In guten wie in schlechten Zeiten.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Verein

Die HSG Hanau bleibt die Mannschaft mit den zwei Gesichtern. Zu Haus hui, auswärts ziemlich anders. Leider stand dieses Mal ein Auswärtsspiel auf dem Programm. Bei der 25:29 (9:15) Niederlage beim HSV Bad Blankenburg lieferten die Grimmstädter ihre bis dato schlechteste Saisonleistung ab und hatten nicht den Hauch einer Chance.

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv

(Foto: Spieker Fotografie)

Am kommenden Samstag den 03.03. geht es für den NHC zum aktuellen ZWEITEN nach Bayern. Anpfiff beim Absteiger aus der 2. Bundesliga ist in der Heinrick-Beck Sporthalle um 19 Uhr. Interessierte Fans können das Team gern begleiten, da noch ein paar Plätze im Mannschaftsbus frei sind.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Verein

Eigentlich kam mit Baunatal ein Gegner, der nach der Niederlage gegen Großwallstadt in der vergangenen Woche für die Redmänner die richtige Kragenweite haben sollte. Ein Heimspiel mit Einstimmungscharakter für das Derby am kommenden Freitag gegen Hanau. Aber weit gefehlt.....

Weitere Beiträge ...

Ergebnisdienst 3.Liga

22.04.2018 16:00
3.Liga Ost, 28.Spieltag
HSC 2000 Coburg II - SG Bruchköbel 0 : 0
3.Liga Nord, 28.Spieltag
Mecklenburger Stiere Schwerin - TSV Burgdorf II 0 : 0
22.04.2018 16:30
3.Liga Ost, 28.Spieltag
HSV Bad Blankenburg - GSV Eintracht Baunatal 0 : 0
3.Liga Nord, 28.Spieltag
HC Empor Rostock - Handball Hannover-Burgwedel 0 : 0
22.04.2018 17:00
3.Liga Ost, 28.Spieltag
HSG Hanau - Northeimer HC 0 : 0
3.Liga West, 28.Spieltag
OHV Aurich - HSG Krefeld 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 22.04.2018 16:37:22
Legende: ungespielt laufend gespielt