Korschenbroich will Sieg im letzten Heimspiel der 3.Liga

(Foto: TVK)

3.Liga West
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Im sechsten Jahr ist Ronny Rogawska (s. Foto) nun Trainer des TV Korschenbroich. Am Samstagabend ist es soweit: Zum letzten Mal wird der Däne als Chefcoach des hand.ball.herz.-Teams auf der Bank der Waldsporthalle Platz nehmen.

Zugleich ist die Partie am Samstagabend um 19.30 Uhr gegen die Ahlener SG das vorerst letzte Heimspiel des TVK in der 3. Liga West. Vor dem Spiel stehen zahlreiche Verabschiedungen von Spielern und Verantwortlichen sowie dem Coach auf dem Programm.

„Es ist schon ein komisches Gefühl, wenn man daran denkt, dass ich am Samstag zum letzten Mal als Coach des TVK in der Waldsporthalle sein werde“, sagt Ronny Rogawska, der die Gedanken daran aber noch verdrängt. „Sicherlich wird es emotional werden, denn immerhin war ich sechs Jahre hier und habe viele schöne Momente mit diesem Klub erlebt. Mir ist es vor allem wichtig, dass wir uns am Samstag von unseren treuen Fans mit einem positiven Erlebnis verabschieden. Ein Sieg im letzten Heimspiel gegen Ahlen wäre eine coole Sache und ein versöhnlicher Abschied von unseren Fans.“

Allerdings stehen hinter den Einsätzen der angeschlagenen Philip Schneider und Julian Mumme ein Fragezeichen. Ebenso ist der Einsatz von Felix Krüger, der in den vergangenen beiden Spielen nur auf der Bank gesessen hat und aufgrund einer Fußverletzung keine Spielzeit bekam.

Die Ahlener SG konnte sich in dieser Saison frühzeitig den Klassenerhalt in der 3. Liga West sichern, belegt aktuell mit 22:34 Punkten Platz 10. Das Hinspiel gegen den TVK konnte das Team von Sascha Bertow mit 26:21 für sich entscheiden. „Nach dem man sich im letzten Jahr am letzten Spieltag den Klassenerhalt sichern konnte, hat sich Ahlen in dieser Saison frühzeitig sichern können. Die Entwicklung dieser Mannschaft ist auf jeden Fall positiv“, sagt Ronny Rogawska, der den ehemaligen Zweitliga-Kreisläufer Björn Wiegers aus dem Kollektiv der ASG hervorhebt.

Auch wenn es sportlich um nichts mehr geht, möchte der TVK dennoch einen weiteren Sieg einfahren, auch um den ATSV Habenhausen noch einzuholen und die Saison zumindest nicht als Schlusslicht der 3. Liga West abzuschließen. „Ahlen ist eine Mannschaft, mit der wir auf Augenhöhe sind. Unsere letzten Auftritte waren ordentlich, wir haben Charakter gezeigt. Wenn wir so in das Spiel gegen Ahlen gehen, werden wir sicherlich eine Chance haben, die Partie für uns zu entscheiden“, sagt Ronny Rogawska.

Vor dem Spiel werden sieben Spieler sowie Coach Ronny Rogawska und zahlreiche Verantwortliche auf dem Programm. Nach dem letzten Heimspiel der Spielzeit 2017/2018 wird man traditionell mit den Zuschauern in der Waldsporthalle bleiben und die Saison ausklingen lassen. Das Saisonfinale steigt eine Woche später, am 5. Mai 2018, beim Auswärtsspiel bei der HSG Bergischen Panther.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

Es finden keine Begegnungen statt.