Saisonstart im Westen

3.Liga West
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Es ist wieder soweit, die handballfreie Zeit ist vorbei, die neue Saison beginnt. Endlich, werden viele Fans stöhnen und in die Hallen strömen. Ähnlich werden sich auch die meisten Spieler äußern, denn sie werden das Ende der manchmal quälenden Vorbereitung herbei sehnen. Zwar ist dieses Wochenende noch DHB-Pokal, aber dann steigt die Woche drauf die Punktspieljagd.

In der 3. Liga West stehen einige Veränderungen ins Haus. Ferndorf und Dormagen, die beiden dominanten Mannschaften der vergangenen Saison, haben die Liga in Richtung 2.Liga verlassen. Einen Absteiger aus der 2. Liga gibt es in diesem Jahr für die 3.Liga West nicht.

Damit wird es diese Saison für potentielle Aufstiegsaspiranten leichter selbiges Ziel zu erreichen. Einen absoluten Favoriten auf den Titel gibt es Apriori nicht. In Frage kämen dafür wohl der Leichlinger TV und die HSG Krefeld als Tabellendritter bzw. –vierter des letzten Jahres. Krefeld sollte diesen Weg wohl in Angriff nehmen, bei Leichlingen hängt auch viel davon ab, wieviel Aufstieg die finanzielle Situation des Vereins zuläßt. Es wäre ja nicht das erste Mal, daß der LTV zwar Meister wurde, aber den Aufstieg nicht wahr nahm. Mannschaftlich haben sich beide Teams nicht wesentlich verschlechtert.

Welches Team kann sich eventuell noch in den Vordergrund drängen? Es bleiben die Teams, die in den letzten Jahren im Vorderfeld der Tabelle agierten. Kann Schalksmühle einen weiteren Schritt machen? Die Mannschaft hat sich in den letzten Jahren beständig gesteigert und den Kader der letzten Saison weitestgehend zusammen gehalten. Natürlich ist auch Longerich zu beachten, wenn es um Spitzenteams geht. Die Longericher haben zwar den Toptorschützen Benjamin Richter (an Dormagen) verloren, aber mit dem 3.Platz vor 2 Jahren und mit Platz 5 in der vergangenen Saison bewiesen, daß sie ein gutes Team in der Liga haben. Der letztjährige Aufsteiger und Überraschungsverein der Saison, die Bergischen Panther, werden beweisen müssen, ob diese Leistung Bestand haben kann. Nach oben wird es nicht reichen, das wäre auch vermessen, aber eine ähnliche Leistung wie 2017/18 würde das Team in der Spitzengruppe der Liga etablieren.

Wie setzt sich 2018/19 die Liga zusammen? Nach dem Abstieg von Korschenbroich, Habenhausen und Aurich sind beide Nordklubs in die Oberligen gegangen, haben aber beide die Ambitionen, den sofortigen Wiederaufstieg zu schaffen. Es gibt also eventuell nächste Saison ein Wiedersehen.

Dafür gibt es neue Gesichter in der Liga West. An den Namen Team HandBALL Lippe II muß man sich erst gewöhnen, hier gab es den Zusammenschluß von Lemgo II mit Augustdorf, der zur Umbenennung führte.
Mit dem TUS Spenge und der SG Langenfeld kommen keineswegs unbekannte Mannschaften in den Spielbetrieb der Liga in dieser Saison. Auch aus dem Norden (Niedersachsen) hat es 3 Clubs in die 3.Liga West verschlagen. Der MTV Großenheidorn dürfte nicht gerade gejubelt haben, als feststand, daß der Verein der 3. Liga West zugeordnet wurde. Die erhofften Duelle mit den Clubs aus der nahen Landeshauptstadt Hannover (HSV, Burgwedel, Burgdorf II) sind damit passe. Dafür geht die Punktspielreise quer durch NRW nach Longerich und Langenfeldt. Die nahen Duelle gegen Minden, Lemgo und Spenge sind kein gleichwertiger Ersatz. Auch der Northeimer HC wird mit der Zuweisung in die Weststaffel wohl nicht nur glücklich sein. Außerdem wurde die SG VTB Altjührden, auch ein alter Bekannter (Varel) aus Weststaffelzeiten der Staffel zugeordnet.

Während Großenheidorn zusammen mit Spenge , Langenfeld, Altjührden  und den Verdächtigen der letzten Spielzeit (Lemgo II, Volmetal, Menden, Gummersbach II) wohl im Abstiegskampf involviert sein werden, hat Northeim vergangenen Saison immerhin den 7.Platz in der Oststaffel erreicht und daheim den früh fest stehenden Aufsteiger in Liga 2, den TV Großwallstadt und Leutershausen sowie Erlangen II besiegt. Es bleibt also abzuwarten, wo das Team  am Saisonende landet.

Ansonsten warten wir, wie sich die schon bekannten Teams in der Liga schlagen. Interessant ist das Abschneiden von Ahlen, GWD Minden II und eben den Bergischen Panthern allemal.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

21.09.2018 20:00
3.Liga West, 05.Spieltag
  
Ahlener SG - SG Menden Sauerland Wölfe 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 19.09.2018 23:26:25
Legende: ungespielt laufend gespielt