Fr04182014

Aktualisiert:am Donnerstag, 17.04.2014 um ca. 21:09 Uhr

Back 3. Liga :: 3. Liga Ost :: Ligageschehen :: HSC Bad Neustadt – das Überraschungsteam der 3.Liga Ost

HSC Bad Neustadt – das Überraschungsteam der 3.Liga Ost

2003 hießen die Gegner des HSC Bad Neustadt noch HSG Düsseldorf, TSG Friesenheim und MT Melsungen.

Auch eine gewisse SG Kronau/Östringen war dabei und stieg in diesem Jahr als Meister der 2.Bundesliga Süd in die höchste deutsche Spielklasse auf. Eben jener Verein ist heute als Rhein-Neckar Löwen bekannt und war im Mai Teilnehmer des Final Four der EHF Champions League. Einige Gegner von damals haben Karriere gemacht in der Bundesliga. Nicht im größten Rampenlicht, aber seit Jahren eine Bank im unterfränkischen Handball ist der HSC Bad Neustadt, der 2003 aus der 2.Bundesliga abstieg und dann bis 2010 in der Regionalliga spielte. Dann folgte der Wechsel in die neugeschaffene 3.Liga.

Für viele ist der HSC Bad Neustadt das Überraschungsteam der Ost-Staffel der 3.Liga. In der Vorsaison waren die Jungs von der Saale noch im Mittelfeld anzutreffen. Nun standen sie Ende Januar für zehn Tage sogar an der Tabellenspitze. Aktuell ziert der HSC hinter dem EHV Aue Tabellenplatz 2. Zum direkten Aufeinandertreffen beider Mannschaften kommt es am 10. März in der Bad Neustädter Bürgermeister-Goebels-Halle. Zweitewelle berichtet live per Webradio von diesem Spiel.