FRISCH AUF! empfängt Stuttgart zum Derby

(Foto: Ingrid Anderson-Jensen)

1.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

FRISCH AUF! Göppingen spielt am Sonntag dieser Woche (24.09.17; 12.30 Uhr, EWS Arena) in der DKB Handball-Bundesliga gegen den TVB 1898 Stuttgart. Für FRISCH AUF! kommt es mit diesem württembergischen Derby zum zweiten Heimspiel innerhalb von vier Tagen.

Trainer Magnus Andersson (s. Foto) und seine Spieler müssen innerhalb von zwei Trainingstagen das Heimunentschieden gegen den TBV Lemgo vom Donnerstag aufarbeiten und daraus die richtigen Schlüsse ziehen, um am Sonntag eine Leistungssteigerung hinzubekommen. Das knappe Ergebnis, mit dem der TVB am Donnerstag in Berlin verloren hat (24:26), zeigt, dass FRISCH AUF! einen besseren Auftritt benötigen wird, um den ersten Heimsieg der Saison einzufahren.

FRISCH AUF! steht jetzt mit 4:4 Punkten auf Platz 12 der Tabelle. Gegenüber den meisten Erstligisten ist man damit - aufgrund der inzwischen abgeschlossenen Baumaßnahmen in der EWS Arena - noch zwei Spiele im Hintertreffen. Das Spiel gegen den TVB 1898 Stuttgart ist nun aber bereits eines dieser beiden Nachholspiele, denn es gehört formal zum 4. Spieltag. FRISCH AUF! ist unzufrieden mit den bisherigen eigenen Leistungen und den damit verbundenen Punktverlusten, aber zugleich bietet das Derby auch die Chance, die eigene Leistung in eine positive Richtung zu entwickeln und damit ein positives Punktekonto anzustreben. Daher erwartet die Zuschauer ein sehr interessantes Spiel. Bei FRISCH AUF! haben alle Spieler das Lemgo-Spiel ohne Verletzung überstanden, so dass am Sonntag auf dem Spielbericht mit derselben Aufstellung zu rechnen ist wie am Donnerstag. Immerhin brachte das Wochentagsspiel auch die Erkenntnis, dass sich Neuzugang Tomas Urban gut in die Mannschaft einfügt und sofort in der Lage war, seinen Anteil zur Kompensation der verletzungsbedingten Ausfälle auf Rechtsaußen beizusteuern.

Der TVB 1898 Stuttgart ist mit einem überraschenden Heimsieg gegen MT Melsungen in die Runde gestartet. Anschließend aber musste man eine Heimniederlage gegen Erlangen hinnehmen. Nach den beiden Auswärtsniederlagen in Magdeburg und Berlin sowie dem hart erkämpften Heimsieg gegen Aufsteiger Ludwigshafen steht der TVB aktuell mit 4:6 Punkten einen Tabellenplatz hinter FRISCH AUF! und bewegt sich an und für sich im Punktesoll. Zu leiden haben die Bittenfelder unter einer Serie von Verletzungen, die vor allem die Position Rückraum Links (Felix Lobedank und Djibril M’Bengue) betrifft. Zuletzt traf es aber auch den Rückraum-Rechtshänder Marian Orlowski, der in der Vorbereitung stark aufgetrumpft hatte. Erstaunlich gut konnte die Mannschaft von Trainer Markus Baur dies bisher kompensieren, wobei sich zuletzt auch der Mittelmann und Ex-FRISCH AUF!-Spielmacher Michael Kraus trotz Rückenbeschwerden und Fingerverletzung in den Dienst der Mannschaft stellte. Acht Treffer in Berlin sind beredtes Zeugnis einer Leistungssteigerung beim Weltmeister von 2007. Ein zweiter Weltmeister steht im Team der Bittenfelder, und zwar mit Johannes Bitter ein absoluter Leistungsträger im Tor. Aktuell hervorzuheben sind dazu noch der junge Linkshänder Stefan Salger und der Rechtsaußen Bobby Schagen, die bereits viele Treffer erzielt haben. Mit Manuel Späth, Simon Baumgarten und Michael Schweikardt gibt es weitere ehemalige FRISCH AUF!-Bundesligaspieler in den Reihen des Gastes. In der Jugend spielten zudem Dominik Weiß und Max Häfner für FRISCH AUF!.

FRISCH AUF!-Trainer Magnus Andersson hat Respekt vor dem TVB 1898 Stuttgart, den er vor allem darüber begründet, welche Leistung der TBV derzeit trotz der Verletzungsprobleme abruft. Er freut sich auf das Wiedersehen mit Michael Kraus und Manuel Späth: „Sie haben mit uns große Erfolge erzielt und sind auch für den TVB wichtige Stützen. Wir schauen aber auf uns selbst und möchten uns steigern, um das Derby siegreich zu beenden.“

Für das Spiel gegen den TVB 1898 Stuttgart sind bisher etwa 4000 Karten abgesetzt. Derzeit sind noch etwa 250 Sitzplatz- und genügend Stehplatzkarten verfügbar. Auch an der Tageskasse, die um 11.00 Uhr öffnet, wird es noch Sitzplätze im Angebot geben.

FRISCH AUF! hat auf die neue Anwurfzeit „12.30 Uhr“ mit einem veränderten gastronomischen Angebot reagiert. So gibt es erstmals einen Mittagstisch mit Bedienung außen auf der Stadtbühne, zudem Weißwürste und Weizenbier sowie einen Eisstand mit dem neuen FRISCH AUF!-Eis. Nach dem Spiel können alle Besucher den Nachmittag bei Kaffee und Kuchen einläuten.

Die EWS Arena öffnet ihre Pforten um 11.00 Uhr. Der Bus-Shuttle aus der Oede ist aktiviert und beginnt um 11.15 Uhr. Das Parken und die Busabfahrt erfolgen aus dem Parkplatz östlich der Christian-Grüninger-Straße (Höhe Michael-Kirche).

FRISCH AUF! – TVB 1898 Stuttgart
Sonntag, 24. September 2017, 12.30 Uhr
EWS Arena Göppingen

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

22.10.2017 12:30
DKB Handball-Bundesliga, 10.Spieltag
  
SC DHfK Leipzig - HC Erlangen 34 : 24
  
MT Melsungen - SC Magdeburg 29 : 27
  
TVB 1898 Stuttgart - TSV GWD Minden 27 : 27
  
TBV Lemgo - TV 05/07 Hüttenberg 31 : 30
22.10.2017 15:00
DKB Handball-Bundesliga, 10.Spieltag
  
VfL Gummersbach - SG Flensburg-Handewitt 25 : 29
22.10.2017 17:00
2.Handball-Bundesliga, 10.Spieltag
  
HSG Nordhorn-Lingen - TV Emsdetten 25 : 23
  
EHV Aue - VfL Lübeck-Schwartau 28 : 29
Letzte Aktualisierung: 22.10.2017 19:32:16
Legende: ungespielt laufend gespielt