Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

Auch ein Debakel lag zeitweise für den Gegner in der Luft. Bei 20:8 nach 26 Spielminuten etwa und nochmals elf Minuten vor dem Abpfiff, als der TuS N-Lübbecke mit 31:20 in Front lag. Weil es aber zum Ende der ersten Hälfte und auch Richtung Schlusspfiff jeweils einen 5:0- und einen 4:0-Lauf für die Gäste des Wilhelmshavener HV gab, hielt sich das Endergebnis von 36:28 (21:13) noch einigermaßen im Rahmen.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

Zum zweiten Mal in Folge ist der HBW Balingen-Weilstetten in der 2. Handball-Bundesliga auswärts gefordert. Beim HC Elbflorenz 2006 erwartet die „Gallier von der Alb“ am 4. Spieltag eine hitzige Atmosphäre. Dennoch fährt die Mannschaft um Kapitän Martin Strobel (siehe Foto) mit dem Ziel nach Sachsen, nach zuletzt zwei bitteren Auswärtsniederlagen nun auch die ersten Punkte in der Fremde einzufahren.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

Wiedergutmachung ist angesagt beim TuS N-Lübbecke. Die Niederlage mit 26:27 am Freitagabend in Hagen hat zwar weh getan, doch ist dies inzwischen gedanklich, wie auch dank Video-Schauens analysiert und verarbeitet. Die Ziercke-Schützlinge schauen nach vorn und wollen bei der Saison-Heimpremiere am Dienstagabend (Anwurf 19.30 Uhr in der Merkur Arena) in der inzwischen sanierten Heimspielstätte ihr Punktekonto unbedingt auf 4:2 schrauben.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Verein

Auch am Montagmorgen müssen sich einige Anhänger des TuS Ferndorf – und vielleicht auch der eine oder andere Fan anderer Teams in der Zweiten Bundesliga – noch kneifen: Der TuS steht nach einem begeisternden Auswärtssieg beim HSV Hamburg an der Tabellenspitze der Liga.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Bild: Henning Wegener

Nach drei Spieltagen ist der ASV Hamm-Westfalen, der sein dritten Saisonspiel allerdings in Hamburg erst noch nachholen muss, das einzige verlustpunktfreie Team der 2. Handball-Bundesliga. Großen Anteil am knappen 22:21-Heimsieg gegen Aufstiegskandidaten HBW Balingen-Weilstetten hatte Vyron Papadopoulos (siehe Foto).

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Klaus Freese

Turbulentes Ende einer denkwürdigen Partie: Mit dem letzten Wurf hatte Benas Petreikis die Chance, die Zweitliga-Partie Wilhelmshavener HV gegen den EHV Aue zu Gunsten der Gäste zu entscheiden. WHV-Keeper Dennis Doden parierte den Strafwurf aber und sicherte den Jadestädtern beim 29:29 (12:16)-Remis einen verdienten Punkt.

Weitere Beiträge ...

Ergebnisdienst Bundesliga

21.09.2018 19:30
2.Handball-Bundesliga, 05.Spieltag
  
TuSEM Essen - EHV Aue 0 : 0
  
TV Emsdetten - TUS N.-Lübbecke 0 : 0
21.09.2018 20:00
2.Handball-Bundesliga, 05.Spieltag
  
VfL Eintracht Hagen - DJK Rimpar Wölfe 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 21.09.2018 12:40:34
Legende: ungespielt laufend gespielt