Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Mit einer weißen Weste beenden die Bergischen Löwen den dritten Doppelspieltag der 2.Handball-Bundesliga und gewinnen vor 2.578 Zuschauern in der ausverkauften Sporthalle Am Hallo das Derby bei TUSEM Essen mit 31:28 (15:12). Mit einer lautstarken, über 500 Fans starken Blauen Wand im Rücken gingen die Bergischen Löwen in das zweite Lokalduell des Doppelspieltages.

Add a comment

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Jörg Beckmann

Der kommende Doppelspieltag in der 2. Handball-Bundesliga beschert den Bergischen Löwen ein Wochenende voller Lokalduelle. Den Anfang macht das Heimspiel gegen den VfL Eintracht Hagen am Freitag um 19 Uhr in der Solinger Klingenhalle, ehe es am Sonntag um 17 Uhr zu TUSEM Essen geht.

Wie gewohnt richten die Löwen dabei den Blick voll und ganz auf die unmittelbar bevorstehende Aufgabe. Die Eintracht aus Hagen reist mit der Em-pfehlung von 6:0 Punkten aus den bisherigen drei Rückrundenpartien an, in denen das Team von VfL-Coach Niels Pfannenschmidt die Top-Teams aus Emsdetten, Balingen und Nordhorn besiegen konnte. „Nicht verwunderlich“, kommentiert BHC-Cheftrainer Sebastian Hinze die klare Entwicklung des kommenden Gegners.
„Sie haben mit der Anzahl an Neuzugängen etwas gebraucht um hereinzukommen, stellen nun aber ein sehr stabiles Torhüter-Abwehr-Paket und ma-chen im Tempospiel deutlich weniger Fehler. Dieses Plus zahlt sich in den Ergebnissen aus, denn sie haben in den letzten Wochen die Spielphasen, in denen sie sich mit Fehlern um den Erfolg gebracht haben, abgestellt. Sie spielen einen disziplinierten Angriff.“ So gilt es für den Freitagabend über 60 Minuten besser zu sein als der Gegner, denn ähnliche Einbrüche wie zuletzt bei Dessau erwartet Hinze nicht und schickt seine Truppe mit dem Wissen, auf allen Positionen besser besetzt zu sein, in die erste Etappe des Doppelspieltages, der am Ende für vier Pluspunkte gut sein soll.
In Sachen taktischer Vorbereitung bieten die Partien gegen Hagen und in Essen einige Gemeinsamkeiten, doch das Feintuning für TUSEM nimmt Hinze dabei erst bei der Nachmittagseinheit am Samstag vor. „Für unser Angriffsspiel gibt es sicherlich Dinge, die beide Spiele betreffen, denn sowohl Hagen als auch Essen spielen in der 6:0- und 5:1-Abwehr. Defensiv legen wir unsere Abwehrtaktik für TUSEM am Samstag fest“, erläutert der BHC-Coach, der aufgrund der Kürze der Zeit zumindest einen kurzen Blick auf den Sonntag wirft: „Auch Essen hat zuletzt von den Ergebnissen eine sehr positive Entwicklung genommen und steht vom Spielematerial vielleicht noch etwas unberechenbarer da als Hagen. Wie für den Sonntag aussehen wird, muss man sehen – sie hatten kürzlich einige Probleme, weil sie mit Verletzung am Kreis zu tun hatten. Da merkte man schon, dass ihnen da etwas fehlt über das gesamte Spiel.“
Bis auf Tomas Babak und Youngster Jonas Dell steht Sebastian Hinze für den Doppelspieltag die gleiche personelle Vielfalt wie zuletzt in Dessau zur Verfügung – beste Voraussetzungen für ein vollends erfolgreiches Wochenende.

Add a comment

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Lothar Gudat

Auf beiden Seiten besteht kein Zweifel: Das Zweitligaspiel des 22. Spieltags zwischen dem ASV Hamm-Westfalen und den Wölfen der DJK Rimpar am Samstagabend (19:15 Uhr) in der WESTPRESS arena ist sehr wichtig für die Kontrahenten.

Add a comment

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(Foto: Wegener)

Der ASV Hamm-Westfalen hat das Jahr mit einem weiteren Sieg beendet. Gegen die HSG Konstanz gelang vor 2.129 Zuschauern am späten Dienstag ein verdienter 28:26-Sieg (17:10). Mit diesem Sieg verkürzten die Westfalen, die nun seit sieben Spielen ungeschlagen sind, den Abstand auf Rang drei auf einen Zähler.

Add a comment

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Peter Pisa

Mit 27:24 in Front, bei nur noch 104 Sekunden Spielzeit, sah die HSG Konstanz beim Big-Point-Match in Hildesheim schon wie der sichere Sieger aus und sich für einen vor allem in kämpferischer Hinsicht beeindruckenden Auftritt endlich belohnt und wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt gutmachend.

Add a comment

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Alles andere als eine Hildesheimer Niederlage wäre am Ende wohl auch eine Riesenüberraschung gewesen. Der Bergische HC hat sich im Heimspiel gegen Eintracht keine Blöße gegeben und in eigener Halle mit 33:22 verloren. Selbst in Bestform hätte die Mannschaft um Shooter Savvas Savvas wohl keine echte Chance auf Punkte bekommen.

Add a comment

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Foto: Verein

Der HBW Balingen-Weilstetten verliert das letzte Heimspiel des Jahres und beendet damit die Hinspielrunde der Saison 2017/18 auf dem 7. Tabellenplatz. Die 23:24(12:14)-Niederlage gegen die SG BBM Bietigheim ist völlig verdient und hätte auch durchaus höher ausfallen können.

Add a comment

Weitere Beiträge ...

Ergebnisdienst Bundesliga

14.12.2018 19:30
2.Handball-Bundesliga, 18.Spieltag
  
TuSEM Essen - ASV Hamm-Westfalen 0 : 0
  
VfL Lübeck-Schwartau - HC Elbflorenz Dresden 0 : 0
14.12.2018 20:00
2.Handball-Bundesliga, 18.Spieltag
  
VfL Eintracht Hagen - HBW Balingen/Weilst. I 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 14.12.2018 12:16:17
Legende: ungespielt laufend gespielt