zweitewelle.de

So12212014

Aktualisiert:am Sonntag, 21.12.2014 um ca. 13:31 Uhr

Back Magazin :: Wietzendorf vergibt zu viele Chancen und verliert

Wietzendorf vergibt zu viele Chancen und verliert

Der TSV Wietzendorf scheitert an Helmstedts-Knipser Marko Schöttke, den eigenen vergebenen Torchancen und verliert am Ende trotz starker Leistung von Keepers Michael Lütjens mit 21:26 (12:14) Toren bei den HF Helmstedt.

Wietzendorf musste kurzfristig auf Torwart Christian Eggers verzichten, auch der langzeitverletzte Lars Worthmann war nicht dabei und auch Nils Timme konnte aufgrund einer Prellung an der Wurfhand nicht spielen. Mirko Eggersglüß war nach 4 Spielen Sperre wieder dabei und machte ein ordentliches Spiel.

Mit viel Kampf und einer starken Leistung von Keeper Michael Lütjens hielten der TSV das Spiel lange offen. In den entscheidenen Spielphasen war es immer wieder Helmstedts Schöttke der seine Farben nach vorne warf. Kurz vor dem Pausenpfiff vergab Wietzendorf sogar den Anschlußtreffer. Helmstedt nahm eine 14:12 Führung mit in die Kabinen.

Bis Mitte der zweiten Halbzeit erzielte Helmstedt sogar eine 7-Tore-Führung. Doch schon fünf Minuten später war Wietzendorf wieder auf zwei Treffer ran. Bei besserer Chancenverwertung wäre ein Punkt oder sogar beide Punkte drin gewesen, dies sah auch der Helmstedter Trainer Mollenhauer so.

TSV Wietzendorf: Michael Lütjens, Lukas Wrogemann; Henric Müller 5/1, Hinrich Bockelmann 3, Haucke Prüser, Matthias Winkelmann, Jannik Hestermann 3, Niklas Hestermann 1, Sven Timme 3/1, Mirko Eggersglüß 5, Dennis Brammer, Malte Lütjens 1