Vergabe der EHF Euro 2024 in Glasgow

Magazin-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

30 Jahre, nachdem Deutschland Gastgeber der ersten Handball-Europameisterschaft der Frauen war, möchte der Deutsche Handballbund erstmals eine Männer-EURO ausrichten. Der DHB hat sich daher für die EHF EURO 2024 beworben. Am kommenden Mittwoch, 20. Juni, entscheidet der Kongress des europäischen Verbandes EHF in Glasgow über den Gastgeber.

Die von DHB-Präsident Andreas Michelmann und Vorstandsvorsitzendem Mark Schober präsentierte Bewerbung steht unter dem Motto „Great Sport, great Engagement - toller Sport, großes Engagement”. Mitbewerber sind jeweils als gemeinsame Ausrichter Dänemark und die Schweiz sowie Ungarn und die Slowakei. Ebenfalls vergeben wird in Glasgow die EHF EURO 2022, für die sich Belgien, Spanien und Frankreich als Team sowie Dänemark/Schweiz und Ungarn/Slowakei bewerben.

24 Mannschaften werden bei dieser EM in sechs Vierergruppen an den Start gehen - im Falle des Zuschlags wäre Deutschland das erste Land, das eine EM dieser Größenordnung allein ausrichtet. „Deutschland hat nicht nur eine lange und erfolgreiche Tradition als Ausrichter von Sportgroßereignissen, sondern wir haben auch die Hallen und die Infrastruktur, um ein toller Gastgeber für die EHF EURO 2024 zu sein“, sagt DHB-Präsident Michelmann. Vorstandsvorsitzender Mark Schober ergänzt: „Wir gehen davon aus, dass eine EHF EURO 2024 in Deutschland ein tolles Event in einem handballverrückten Land sein wird. Von diesem Ereignis wird die gesamte europäische Handballfamilie profitieren.”

Mögliche Spielorte sind München, Köln, Hamburg, Berlin, Mannheim, Hannover, das Eröffnungsspiel soll in einem Fußballstadion, der Düsseldorfer ESPRIT-Arena, ausgetragen werden. Zum Konzept gehört, dass alle Hallen eine Mindest-Kapazität von 10.000 Zuschauern aufweisen. Damit wären bei einer Europameisterschaft mehr Zuschauer möglich als jemals zuvor.