Klare Vorgabe für den VfL Hameln: Zwei Pluspunkte

(Foto: AWesA)

Oberliga HVN
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die erste Frage lautet beim VfL Hameln aktuell: Wer fehlt? Mit einem „Rumpfkader“ mussten die Hamelner in die Saison starten – dementsprechend ist die bisherige Ausbeute. 1:5 Punkte stehen nach drei Spieltagen zu Buche.

„Daher ist unser Ziel klar: Wir müssen zwei Pluspunkte mitnehmen, zumal Börde weiter unten angesiedelt ist“, unterstreicht VfL-Coach Frank Huchzermeier. Wieder mit dabei sind Daniel und Sebastian Maczka, ebenso wie André Brodhage. Dafür gibt es schlechte Nachrichten bei Jannik Henke. Er zog sich zuletzt einen Muskelfaserriss zu und wird drei bis vier Wochen ausfallen. Unklar ist aktuell auch, was Andreas Gödecke hat – fehlen wird er am Wochenende auf jeden Fall. Dafür steht wiederum Torben Höltje (s. Foto) vor seinem ersten Kurzeinsatz.

Fest im Kader der ersten Herren ist überdies Johannes Evert, der letzte Saison schon punktuell eingesetzt wurde. „Höltje wollen wir langsam und behutsam aufbauen. Ansonsten könnte man natürlich falsches Training bei so vielen Verletzungen vermuten. Allerdings kann man da als Trainer wenig machen. Auf einen Fingerbruch oder Verletzungen aus der letzten Saison hat man leider keinen Einfluss. Fest steht, dass wir gewinnen wollen. Dazu müssen wir ein Auge auf Bördes Shooter Simon Ratzke legen. Wenn uns das gelingt, sind wir schon einen Schritt weiter“, meint Huchzermeier.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Oberliga

16.12.2017 19:00
Verbandsliga Niedersachsen, 02.Spieltag
  
HSG Nienburg II - MTV Soltau 0 : 0
16.12.2017 19:30
Oberliga Niedersachsen, 18.Spieltag
  
HSG Plesse-Hardenberg - SG Börde Handball 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 15.12.2017 03:21:32
Legende: ungespielt laufend gespielt