Personalsituation bei der TG Münden verschärft sich

(Foto: TG)

Oberliga HVN
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Keine guten Nachrichten kurz vor dem Wochenende und dem anstehenden Spiel am Samstag Abend gegen die Sportfreunde Söhre. Mit Pascal Pfaffenbach wird ein weiterer Spieler der TG für mehrere Monate fehlen.

Der Rückraumspieler, der zuletzt den ausgefallenen Christian Grambow ersetzte, bekam am vergangenen Spieltag einen Schlag auf die Hand und riss sich dabei ein Band am rechten Daumen. Die Folge, eine Operation und eine mehrmonatige Spielpause. Somit stehen den Mündener Trainern Dominic Leinhart und Matthias Linke trotz der Rückkehr von Kiron Hartig nun noch weniger Feldspieler zur Verfügung. Somit beläuft sich die Zahl der Ausfälle nunmehr auf vier. In der Summe bleiben acht Feldspieler, sofern sich nicht spontan bis zum Wochenende noch eine weitere Option eröffnet.

Für die TG geht es trotz aller Vorzeichen am dritten Spieltag darum, endlich Punkte zu sammeln und sich wieder einer Konstanz anzunähern, die sie in der Vorsaison geschaffen hatte. Mit einem Erfolg gegen die Sportfreunde aus Söhre würde den Jungs ein echter Befreiungsschlag gelingen und sie könnten einen vermasselten Saisonstart noch abwenden. Zusammen mit den Nachbarn aus Duderstadt rangieren die Drei-Flüsse-Städter nach zwei ausgetragenen Spielen am Tabellenende.

Doch auch die Gäste aus dem Raum Hildesheim stehen kaum besser da. Mit einem Unentschieden und zwei Niederlagen reist die Mannschaft in den Süden des Landes. Gegen ersatzgeschwächte Hamelner konnten die selbsternannten "Tosmarteufel" bislang ihren einzigen Punkt erringen, zu Hause setzte es Niederlagen gegen Schaumburg-Nord und Plesse-Hardenberg. Bei vergleichbaren Angriffsleistungen beider Teams sind die Defensivstatistiken der Gäste aber wesentlich besser als die der TG. Die Mündener müssen am Samstag ihre Fehlerquote minimieren, um keine einfachen Kontertore zu kassieren, denn im Deckungsverbund aus dem gebundenen Spiel heraus standen sie bisher stabil.

Die Söhrer werden am Samstag mindestens genau so motiviert auftreten wie die TG, schließlich sind die Erinnerungen an die schmachvolle Niederlage aus der Rückrunde der letzten Saison noch frisch, als die TG den damaligen Tabellenführer mit 13 Toren Unterschied auf die Heimreise schickte. Die Zuschauer können sich auf ein heißes Match einstellen, in dem kein Zentimeter Spielfeld hergeschenkt werden wird.

Ein Wiedersehen mit einem ehemaligen Mündener wird es außerdem geben an diesem Tag. Daniel Voß, den es studienbedingt nach Hannover verschlagen hat, hat seine neue Handballheimat bei den Sportfreunden aus Söhre gefunden. (tg)

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Oberliga

22.10.2017 13:00
Verbandsliga Niedersachsen, 06.Spieltag
  
SV Altencelle - TSG Emmerthal 29 : 36
22.10.2017 16:45
Verbandsliga Niedersachsen, 06.Spieltag
  
HV Barsinghausen - MTV Soltau 32 : 14
22.10.2017 17:00
Verbandsliga Niedersachsen, 06.Spieltag
  
HSG Rhumetal - VfB Fallersleben 36 : 25
  
HSG Oha - Eintracht Hildesheim 2 20 : 32
Oberliga Niedersachsen, 06.Spieltag
  
HSG Plesse-Hardenberg - HF Helmstedt-Büddenstedt 29 : 30
Verbandsliga Niedersachsen, 06.Spieltag
  
MTV Braunschweig II - MTV Geismar 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 22.10.2017 19:33:29
Legende: ungespielt laufend gespielt