Barsinghausens Abwehr bezwingt Rhumetal

Foto: Uwe Serreck

Oberliga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 1 / 5

Stern aktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Eine bärenstarke Abwehr mit einem starken Jörg Harre im Tor war der Grundstein für den 25:19 (11:10)-Sieg des HV Barsinghausen bei der HSG Rhumetal, womit die Deisterstädter den Vorsprung auf Nichtaufstiegsplätze der Verbandsliga auf sechs Zähler vergrößerten.

Der HVB ging zwar mit 9:5 (22.) in Führung, die war jedoch zur Pause fast wieder dahin. „Wir haben zu wenig Lösungen gegen die 3:2:1-Deckung gefunden und blöde Würfe genommen", bemängelte Trainer Jürgen Löffler das statische Spiel seiner Mannschaft.

Mit ihrem ersten Angriff nach dem Wechsel glichen die Hausherren sogar aus. Dann kam endlich mehr Bewegung in die Angriffsbemühungen der Barsinghäuser, die sich durch einen lupenreinen Hattrick von Julian Frädermann mit 14:11 (36.) absetzen. Eine kleine Vorentscheidung, da der HVB den Vorsprung bis in die Schlussphase transportierte, ehe Torsten Lippert und Jason Konitz beim 22:18 (56.) alles klar machten.

Als Belohnung gibt es in der kommenden Woche frei. „Das war ein sehr intensives Spiel", erklärte Trainer Jürgen Löffler. Am 21. Dezember folgt das Benefizspiel gegen den 1. FC Germania und dann beginnt die Vorbereitung auf die Rückrunde.

HVB: Harre; Mikize; Müller (1), Lippert (3), Krüger, Konitz (3), Schulze Schwering, Stille (1), Frädermann (10/3), Loh (1), Moritz, Sonneborn (1), Daseking (5).

Ergebnisdienst Oberliga

22.04.2018 15:00
Verbandsliga Niedersachsen, 23.Spieltag
  
MTV Embsen - MTV Braunschweig II 0 : 0
22.04.2018 17:00
Verbandsliga Niedersachsen, 23.Spieltag
  
HSG Rhumetal - HSG Oha 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 22.04.2018 16:25:19
Legende: ungespielt laufend gespielt