TG Münden will wieder ein anderes Gesicht zeigen

(Foto: TG)

Oberliga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die herbe Klatsche der letzten Woche ist aus den Köpfen der Spieler verbannt und das Team sinnt auf Wiedergutmachung vor den eigenen Fans. Keine leichte Aufgabe, denn die TG empfängt am Samstag Abend um 19:15 Uhr den Tabellenvierten vom MTV Vorsfelde.

Die Wolfsburger stehen mit 20:10 Punkten schon abgeschlagen im Kampf um den Aufstieg und soweit oben in der Tabelle, dass sie sich um den Abstieg in keinster Weise sorgen müssen.

Der MTV fährt zum dritten Auswärtsspiel in Serie nach Münden. Das erste Spiel dieser Serie verloren sie in Schaumburg, das zweite Spiel konnten sie in Hameln gewinnen. Nun will die TG dem klar favorisierten MTV ebenfalls zwei Punkte entreißen. Um dies zu ermöglichen müssen die Jungs die Dreh- und Angelpunkte im Spiel der Gäste in den Griff bekommen. Bert Hartfiel, der wurfgewaltige Linkshänder im rechten Rückraum und Christian Bangemann auf der Rückraum Mitte Position sorgen regelmäßig für Fourore im Angriffsspiel der Autostädter. Hartfiel, der zweitbester Werfer der gesamten Liga ist, erzielte alleine über ein Viertel aller Vorsfelder Treffer. Außerdem ist im linken Rückraum Sascha Kühlbauch immer für ein paar Tore gut. Zusammen stellen die Hühnen im Rückraum auch einen starken Defensivblock, den die Mündener mit schnellem Spiel knacken müssen.

Die TG kann als Underdog befreit aufspielen, sie kann nur gewinnen. Mit einer engagierten Leichtigkeit ohne dabei fahrlässige Ballverluste zu verursachen können die Angreifer auch die Abwehr der Gäste auseinanderspielen. In der eigenen Hintermannschaft muss über 60 Minuten unermüdlich gerackert werden, den Offensivkräften des MTV muss die Spielfreude genommen werden. Hierzu bedarf es nicht nur eines guten Abwehrverbundes, auch die Torhüter sind wieder gefordert, ihren Vorderleuten die nötige Sicherheit zu geben. In dieser Woche hat Trainer Matthias Linke zum ersten Mal die Qual der Wahl und muss einen Spieler aussetzen lassen. Fest steht, dass sich alle Spieler natürlich am Samstag zum Spiel einfinden. Ob der Spielberichtsbogen von vornherein komplett ausgefüllt wird oder der 14. Platz offen bleibt, entscheidet sich dann erst kurz vor dem Spiel.

Auch bei diesem Spiel sind unsere Fans wieder gefragt. Mit einer lauten Unterstützung ist auch gegen den Favoriten aus Vorsfelde etwas drin. (tg)

Ergebnisdienst Oberliga

20.10.2018 17:00
Oberliga Niedersachsen, 06.Spieltag
  
MTV Braunschweig II - MTV Vorsfelde 0 : 0
20.10.2018 18:00
Verbandsliga Niedersachsen, 06.Spieltag
  
HG Rosdorf-Grone - MTV Groß Lafferde 0 : 0
20.10.2018 19:15
Oberliga Niedersachsen, 06.Spieltag
  
TG Münden - Lehrter SV 0 : 0
20.10.2018 19:30
Verbandsliga Niedersachsen, 06.Spieltag
  
HSG Heidmark - VfB Fallersleben 0 : 0
Oberliga Niedersachsen, 06.Spieltag
  
HSG Plesse-Hardenberg - HSG Schaumburg Nord 0 : 0
  
HSG Nienburg - SG Börde Handball 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 19.10.2018 20:49:39
Legende: ungespielt laufend gespielt