Erst hui, dann unterirdisch

Oberliga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Sie hatten sich viel vorgenommen die Mündener Jungs und sie haben auch gut gestartet, doch nach einer kurzen zunächst nur Schwächephase in der zweiten Hälfte kam dann der totale Einbruch und am Ende musste sich die TG mit 20:30 (10:9) wieder einmal sehr deutlich geschlagen geben.

Nachdem Lehrte mit 1:0 in Führung gegangen war konnte die TG ausgleichen und Lars Mindermann, der eine überragende erste Hälfte spielte, noch dazu gleich einen Strafwurf entschärfen. Von da an legte die TG stets einen Treffer vor. In der 18. Minute lagen die Mündener erstmal sogar mit zwei Treffern vorne. Eine solide Defensivleistung war der Grundstein hierfür.

Im Angriff musste die TG mit der ungewohnten offensiven Deckung der Lehrter erst einmal umzugehen wissen, dann kamen die Mündener besser ins Spiel. Doch schon in Durchgang eins deutete sich an, dass heute nicht viele Tore fallen würden. Da Lehrte aber bei neun Gegentreffern gehalten werden konnte, sollte sich dies noch nicht negativ auswirken.

In der zweiten Hälfte übernahm Lehrte dann gleich zu Beginn Teams mehr das Kommando. Sie drehten den Rückstand bis zu 38. Minute in eine eigene 15:13 Führung. Zwei blitzsaubere Tore von Lukas MIchalke bescherten den Ausgleich und Niklas Bolse sorgte dann in der 40. Minute auch wieder für eine TG-Führung . 16:15 und als Bonus eine doppelte Zeitstrafe gegen Lehrte, die Münden vier Minuten in Überzahl brachte. Christian Grambow traf zu Beginn dieser Überzahl und Münden lag zwei vorne. Noch in Unterzahl gelang es Lehrte, eigene eigene Führung zu sichern. Letztmalig glich die TG zum 19:19 aus. Das war 15 Minuten vor dem Ende. Dann passierte das Unglaubliche. Der Angriff der TG brachte einfach gar nichts mehr zu Stande. Kaum ein Pass kam so an, das er zu gebrauchen war, mehrere Bälle wurden abgefangen und per Tempogegenstoß in Tore umgewandelt. Auch eine Auszeit bei 12 verbleibenden Spielminuten brachte keine Besserung. Das Spiel war nur noch zerfahren, es war keine Struktur mehr zu erkennen. Und so kam es dann, dass Lehrte Tor um Tor davon zog.

In der ersten Halbzeit neun und in der Zweiten dann 21 (!) Gegentreffer. Doch die Abwehr war dabei nicht das Problem der TG. Beinahe die Hälfte der Gegentore im zweiten Durchgang erzielte Lehrte über Konter nach technischen Fehlern. Diese Niederlage war absolut unnötig, doch die Anzahl der individuellen Fehler hat letztendlich entschieden.

Da die hinter der TG stehenden Duderstädter und Rosdorfer ihre Spiele am heutigen Abend auch verloren haben, bleibt der Status Quo erhalten. Da Duderstadt gegen die SG Börde unterlag sind die Hildesheimer nun drei Punkte vor der TG. Es deutet alles auf einen Südniedersachsen-Krimi in Sachen Abstieg hin.

Hier geht's zum nuScore-Spielbericht.

TG Münden: Mindermann, Sonne - Fehling 2, Prinz, Bolse 2, Grmbow 9/4, Benda 1, MIchalke 2, Wiegräfe 1, Schilke 1, Hartig 1, Rentsch 1, Pfaffenbach

Ergebnisdienst Oberliga

22.09.2018 17:00
Verbandsliga Niedersachsen, 04.Spieltag
  
Eintracht Hildesheim 2 - SG VfL Wittingen/Stöcken 0 : 0
22.09.2018 18:00
Verbandsliga Niedersachsen, 04.Spieltag
  
HG Rosdorf-Grone - MTV Geismar 0 : 0
  
TV Jahn Duderstadt - HSG Heidmark 0 : 0
22.09.2018 19:00
Verbandsliga Niedersachsen, 04.Spieltag
  
HSG Oha - TSG Emmerthal 0 : 0
22.09.2018 19:15
Oberliga Niedersachsen, 04.Spieltag
  
TG Münden - HF Helmstedt-Büddenstedt 0 : 0
22.09.2018 19:25
Oberliga Niedersachsen, 04.Spieltag
  
HV Barsinghausen - MTV Vorsfelde 0 : 0
22.09.2018 19:30
Oberliga Niedersachsen, 04.Spieltag
  
TSV Burgdorf 3 - SG Börde Handball 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 21.09.2018 20:39:02
Legende: ungespielt laufend gespielt