Fredenbeck schlägt Rotenburg deutlich

Foto: Stefan Michaelis

Oberliga allgemein
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der VfL Fredenbeck hat sein Heimspiel gegen den TuS Rotenburg mit 32:27 gewonnen. Bester Werfer war Jan Torben Ehlers mit zehn Toren. Im ersten Durchgang war die Partie ausgeglichen. Fredenbeck stand gut in der Abwehr. Jan Peveling (s. Foto) machte ein starkes Spiel im Tor. Ab der 20. Minute stellte der VfL die Taktik im Angriff um.

Gespielt wurde im Angriff jetzt wieder mit dem siebten Feldspieler. Was vor einer Woche im Derby gegen Beckdorf noch nicht so optimal lief, klappte diesmal besser. Nach vergebenen Chancen war der Torhüter des VfL rechtzeitig wieder zwischen den Pfosten. Lediglich zwei Gegentore kassierten die Gastgeber ins leere Tor. Mit einem 14:12 ging es in die Pause.

Aus dem Rückraum heraus war Jan Torben Ehlers mit fünf Feldtoren ein guter Schütze. Hinzu kamen fünf verwandelte Siebenmeter. Im zweiten Durchgang setzte sich Fredenbeck in der 50. Minute mit 29:21 ab. Seinen ersten Einsatz in der 1. Mannschaft hatte nun unser A-Jugendspieler, Michel Brassait. Vier Minuten vor dem Schlusspfiff verkürzten die Gäste von der Wümme noch einmal auf 26:30. Der Heimsieg der Fredenbecker war allerdings nicht mehr in Gefahr.

VfL-Tore: Krumm 2, Mbanefo 3, Köksal 3, Kratzenberg 4, Lens 4, Ehlers 10/5, Richter 1, Thomsen 1, Stancic 4

Es fehlen Dir die Rechte Nachrichten zu senden.

Ergebnisdienst Oberliga

13.01.2019 15:00
Verbandsliga Niedersachsen, 13.Spieltag
  
HG Rosdorf-Grone - HSG Heidmark 0 : 0
13.01.2019 17:00
Verbandsliga Niedersachsen, 12.Spieltag
  
SV Altencelle - TSG Emmerthal 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 17.12.2018 07:23:21
Legende: ungespielt laufend gespielt