Russland und Ungarn starten mit Remis

Bild: DKB Handball-Bundesliga

Weltmeisterschaft
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

In den frühen Abendspielen gab es in den vier Partien gleich zwei Unentschieden. In den Spielen zwischen Argentinien und Ungarn, sowie Serbien gegen Russland wurden die Punkte geteilt.

Argentinien - Ungarn 25:25 (10:13)

Den besseren Start in die Partie erwischten die Ungarn und nach knapp zehn Spielminuten leuchte ein 0:5 Zwischenstand auf der Anzeigentafel in der Royal Arena in Kopenhagen auf. Im weiteren Verlauf kamen die Südamerikaner, die auf ihren Superstar Diego Simonet verzichten mussten, besser ins Spiel und konnten den Rückstand ein wenig verkürzen.

In der 37. Spielminute konnte Argentinien beim 15:15 Zwischenstand erstmals in dieser Partie ausgleichen. Am Ende stand ein 25:25 Unentschieden.

Beste Werfer: Pablo Simonet 6 (ARG), Manuel Crivelli 5 (ARG) - Zsolt Balogh 11/5 (HUN), Mate Lekai 6 (HUN)

Saudi-Arabien - Österreich 22:29

Österreich mit Trainer Patrekur Johannesson ist mit dem geplanten Erfolgserlebnis in das Turnier gestartet. Unter der Leitung der beiden deutschen Unparteiischen Robert Schulze und Tobias Tönnies war das Team Austria nach einer ausgeglichenen Startphase das spielbestimmende Team.

Beste Werfer: Mahdi Alsalem 7 (KSA), Abdullah Alabbas 5/4 (KSA) - Nykola Bilyk 7 (AUT), Raul Santos 5 (AUT)

Island - Kroatien 27:31

Nach einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie konnten sich Domagoj Duvnjak (siehe Foto) und Co. erst in den letzten zehn Spielminuten etwas absetzen und den Erfolg unter Dach und Fach bringen. Auch die sieben Treffer von Islands Kapitän Aron Palmarsson konnten dem Spiel keine Wende mehr geben.

Beste Werfer: Aron Palmarsson 7 (ISL), Elvar Jonsson 5 (ISL), Arnor Gunnarsson 5/2 (ISL) - Luka Stepancic 8 (CRO), Luka Cindric 6 (CRO)

Serbien - Russland 30:30

In der deutschen Gruppe trennten sich Serbien und Russland leistungsgerecht mit 30:30 Unentschieden. Timur Dibirov, mit insgesamt 12 Treffern bester Werfer seines Teams, sorgte mit zwei Toren in Folge am Ende für das 30:30 Unentschieden.

Beste Werfer: Nemanja Ilic 6/4 (SRB), Stefan Vujic 5 (SRB) - Timur Dibirov 12/4 (RUS), Dmitri Zhitnikov 4 (RUS)

Es fehlen Dir die Rechte Nachrichten zu senden.

Ergebnisdienst Pokal

06.02.2019 17:00
EHF Champions League, 11.Spieltag
  
HBC Nantes - Paris Sain-German Handball 0 : 0
06.02.2019 19:00
EHF Champions League, 11.Spieltag
  
Rhein-Neckar Löwen I - HC Vardar 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 23.01.2019 09:25:21
Legende: ungespielt laufend gespielt