Göppingen siegt knapp

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

Pokal national
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Das erwartet spannende Spiel gab es am vergangenen Sonntag im Finale des kleine Pokalturniers, mit dem die beiden ersten Runden des DHB-Pokals ausgespielt wurden. FRISCH AUF! und Balingen hatten sich am Samstag gegen die Drittligisten aus Konstanz und Haßloch durchgesetzt.

Der Zweitlist und Aufstiegsaspirant ging ambitioniert ins Spiel und lag zu Beginn in Führung. FRISCH AUF! konnte den Spielverlauf erstmals beim 3:2-Treffer von Jens Schöngarth drehen und ging fortan immer wieder mit einem Treffer in Führung. Beim 9:7 durch Ivan Sliskovic nach 18 Spielminuten war erstmals eine Zwei-Tore-Führung zu notieren, die auch auf einigen Paraden von Primoz Prost fußte. Direkt im Anschluss war Tim Kneule mit einem Tor nach 2. Welle zum 10:7 erfolgreich (19.). Danach brachen aber zehn endlos lange Minuten ohne einen weiteren Torerfolg von FRISCH AUF! an, denn die Grün-Weißen versiebten etliche Chancen. HBW Balingen/W. Kam dadurch wieder in die Spur. In FRISCH AUF! Nutzte auch eine eigene Überzahl nicht aus und nach dem 10:10-Ausgleich zog FRISCH AUF!-Trainer Hartmut Mayerhoffer die grüne Karte. Trotzdem ging Balingen anschließend sogar noch mit 10:11 in Führung, bevor Sebastian Heymann der Ausgleich zum 11:11 gelang. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit, denn Kresimir Kozina vergab mit der Schlusssirene schon den dritten Göppinger Siebenmeter.

In der zweiten Halbzeit lief es wesentlich besser für FRISCH AUF!. Marco Rentschler besorgte mit einem Doppelschlag das 14:12 und Jacob Bagersted setzte sich kurz danach kraftvoll am Kreis durch und erzielte das 16:13 (38.). Balingen dezimierte sich immer wieder selbst durch Fouls und anschließende Zeitstrafen. Beide Kreisläufer hatten bereits zwei Zeitstrafen, als der ebenfalls für Angriff und Abwehr wichtige Spieler Romas Kirveliavicius nach Gesichtstreffer gegen Tim Kneule direkt Rot sah. Marcel Schiller versenkte den fälligen Siebenmeter zum 18:14 (41.). FRISCH AUF! blieb am Drücker und baute die Führung auf 23:17 aus (48.). Diese Führung verleitete aber zum Leichtsinn, und die daraus resultierenden Fehler der Grün-Weißen nutzte Balingen prompt, um auf 23:20 zu verkürzen (51.). Der Zweitligist ließ sich fortan nicht mehr entscheidend abschütteln, so dass die Zuschauer in Balingen ein bis in die Endphase spannendes Spiel sahen. HBW agierte nun zeitweise mit 7:6-Überzahltaktik und kam noch auf 25:24 heran. FRISCH AUF! brachte den Sieg schließlich glücklich nach Hause.

FRISCH AUF! - HBW Balingen/W. 25:24 (11:11)

FRISCH AUF!: Prost (1.-60.), Rebmann (ne.); Kneule (2), Ritterbach, Damgaard (1), Heymann (2), Bagersted (2), Peric, Sliskovic (3), Schiller (6/4), Rentschler (5), Schöngarth (2), Zelenovic, Kozina (2)

HBW: Mrkva (1.-60.), Baumeister; Zobel (1), Niemeyer (3), Kirveliavicius (3), Hausmann (1), Thomann (7/3), Nothdurft, Meschke (1), Gretarsson (2), Strobel (4), Diebel (1), Schoch, Rozman, Oliveira (1), Saueressig

Strafen: 1/4 und Rot Kirveliavicius (41.)

Zuschauer 440 in Weilheim/Teck

Schiedsichter: Briese / Von der Beeck (Köln)

Es fehlen Dir die Rechte Nachrichten zu senden.

Ergebnisdienst Pokal

14.11.2018 18:45
EHF Champions League, 08.Spieltag
  
SG Flensburg-Handewitt - Paris Sain-German Handball 0 : 0
14.11.2018 20:45
EHF Champions League, 08.Spieltag
  
Montpellier HB - Rhein-Neckar Löwen I 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 14.11.2018 06:34:40
Legende: ungespielt laufend gespielt