Dezimierte HG Saarlouis will vernünftiges Spiel abliefern

3.Liga Süd
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Mit einer Fünfer-Sieges-Serie und einem Top-Derby-Erfolg im Rücken geht sicher vieles einfacher. Aber die Partie am Samstag beim heimstarken TSB Heilbronn-Horkheim dürfte für den dezimierten Kader von Philipp Kessler ganz bestimmt nicht zu den einfachen Aufgaben zählen, denn aus der Stauwehrhalle in Horkheim konnten bislang nur zwei Teams Punkte entführen:

Liga-Spitzenreiter Konstanz gewann dort mit 34:25 und Kornwestheim holte beim 26:26 zumindest einen Zähler. Alle anderen 10 Heimspiele entschied die Truppe von Volker Blumenschein für sich. 

„Das wird für uns maximal schwer, zumal bei uns angesichts der Ausfälle auch so langsam die Kräfte schwinden.“ Philipp Kessler wusste am Donnerstag noch nicht, wen er denn am Samstag auf die Platte schicken kann. Den einen oder anderen im Team plagen leichte Blessuren, die Vorbereitung auf das Spiel in Horkheim war so unter der Woche manchmal schwierig. „Dennoch wollen wir auch beim TSB ein vernünftiges Spiel abliefern. Und mit der Erfolgsserie im Rücken werden die Jungs, die spielen, maximalen Einsatz bringen. Dann sehen wir mal, was geht.“ Schon das Hinspiel-Unentschieden (25:25) – Horkheim war da sogar Tabellenführer – war ein echter Krimi. Die Saarländer holten einen 6-Tore-Rückstand auf. 

Möglicherweise reicht es am Samstag bei Maximilian Hartz nach seiner Verletzung für einen Kurzeinsatz, ein Risiko will man aber nicht eingehen. Sicher nicht dabei sind Lars Walz und Dominik Rifel. Wer sonst noch ausfällt, wird sich erst kurz vor der Partie entscheiden. 

In Horkheim baut man auf die Heimstärke. Zwar kassiert man am vergangenen Wochenende in Konstanz eine 26:29-Niederlage, doch gegen die Saarländer will Volker Blumenschein den knappen Vorsprung vor der HGS in der Tabelle (Platz 6 mit 28:20 Punkten bei einem Spiel mehr) behaupten. Dabei ist man sich auf Seiten der Gastgeber aber auch darüber im Klaren, dass es zur Zeit in der Liga einfacher zu bespielende Teams, als die HG Saarlouis gibt. 

Anpfiff in der Stauwehrhalle ist am Samstag um 20 Uhr, geleitet wird die Partie vom byrischen Anschluss-Kader-Gespann Markus Spegele und Daniel Weineck.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

22.03.2019 20:00
3.Liga Ost, 25.Spieltag
  
HSG Rodgau Nieder-Roden - MSG Groß-Bieberau/Modau 0 : 0
3.Liga West, 25.Spieltag
  
HSG Bergische Panther - SG Langenfeld 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 21.03.2019 13:54:42
Legende: ungespielt laufend gespielt