Verletzungsschock: Michael Weidinger fällt 6 Monate aus

Foto: Verein

3.Liga Ost
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Nach der punktemäßig erfolgreichsten Saison der Vereinsgeschichte und dem erneuten Erreichen des vierten Plat-zes, müssen die Baggerseepiraten die nächste personelle Hiobsbotschaft verkraften: Publikumsliebling Michi „Air“ Weidinger wird die nächsten 6 Monate ausfallen.

Im Spiel gegen den TV Gelnhausen biss der Hörsteiner Bub  aufgrund der Verletzung von Sam Hoddersen zwar noch einmal auf die Zähne und erzielte bei seinem 30-minütigen Einsatz drei Tore. Das dürften auf absehbare Zeit aber auch seine letzten Treffer gewesen sein. „Die Achillessehne ist mit dem Knochen verwachsen, schmerzfrei bin ich schon seit Jahren nicht mehr und jetzt wurde es unerträglich“, gab der Hörsteiner zu Protokoll. „Der Einsatz in Gelnhausen erfolgte in medizinischer Absprache, denn nach einer Untersuchung war die endgültige Gewissheit da, dass eine OP an der Achillessehne unumgänglich ist. Noch mehr Schaden kann also gar nicht mehr entstehen,“ erklärte der Torjäger im Rahmen der Abschlussfeier auf Nachfrage. Umso bemerkenswerter, daß der Wahl-Rodgauer in der ganzen Saison auf die Zähne gebissen hat und wer ihn kennt, der weiß, dass unsere Nr. 31 alles daran setzen wird, um schnellstmöglich wieder auf dem Feld zu stehen. Aber zunächst wünschen wir eine gute Besserung und eine schnelle Genesung, Michael!!

Somit wird die nächste Saison schon jetzt eine große Herausforderung für die Baggerseepiraten und Trainer Jan Redmann. So muss nicht nur der Abgang von Tim Henkel, sondern auch die langwierigen Verletzungen von Niklas Geck (Kreuzband-OP) und nun eben Michael Weidinger kompensiert werden. Insbesondere die vorläufig verlorenen Qualitäten in der Abwehr auf den Halbpositionen gilt es jetzt zu ersetzen bzw. neu zu entwickeln. Dabei werden die Verantwortlichen, wie bisher auch, den jungen Spielern aus den eigenen Reihen ihre Chancen geben. Gleichzeitig wird aber auch der Spielermarkt intensiv beobachtet um eventuell noch einen Transfer zu tätigen, wenn eine sinnvolle Verstärkung des Kaders möglich erscheint. Denn durch den vermehrten Abstieg aus der 2. Bundesliga wird sich die Qualität der Mannschaften zur kommenden 3. Liga-Saison nochmal deutlich steigern und die Anforderungen an eine reine Amateurmannschaft, wie die Baggerseepiraten, wachsen weiter an. Umso mehr können alle Fans HSG-Fans nach zwei vierten Plätzen stolz auf ihre Mannschaft und das Erreichte sein. Denn der Platz unter den TOP 50 in Deutschland darf keine Selbstverständlichkeit sein.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

Es finden keine Begegnungen statt.