Bittere Niederlage gegen direkten Konkurrenten

3.Liga Nord-Ost
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Mit einer bitteren Niederlage kehrt die HG Hamburg-Barmbek aus Burgwedel zurück. Gegen Handball Hannover-Burgwedel, einem direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, musste man sich knapp mit 23:22 geschlagen geben und bleibt aber weiter auf dem 14. Tabellenplatz der Staffel Nord/Ost. Erfolgreichster Schütze gegen den Tabellenletzten war Jannes Timm mit sieben Treffern.

Die ersten Minuten des Kellerduells konnten noch ausgeglichen gestaltet werden und beide Mannschaften tasteten sich ab. Nach rund zehn Minuten fanden die Hausherren um Spielertrainerduo Marius Kastening und Kay Behnke passende Lösungen gegen die Defensive der Barmbeker und konnten sich ein wenig absetzen. Nach 20 Minuten und einem 12:9-Rückstand zog HGHB-Trainer Tobias Skerka seine Auszeit und versuchte seine Mannschaft aufzuwecken und neu zu motivieren. Er brachte Neuzugang Pelle Fick, der nach nur einer gemeinsamen Trainingseinheit eine ansprechende Leistung zeigen konnte, und stellte auf eine offensivere 5:1-Deckung um. Diese Maßnahmen zeigten Wirkung und man konnte bis zur Pause den Rückstand verkürzen und ging mit einem Halbzeitstand von 14:12 in die Kabinen.

Der Auftakt des zweiten Spielabschnittes gehörte dann aber wieder voll den Gastgebern. Die Burgwedeler zogen auf bis zu vier Tore davon ehe die Barmbeker sich ordnen konnten. Die Barmbeker Jungs zeigte dann jedoch eine engagierte Leistung und konnte zehn Minuten vor Spielende bei 20:20 ausgleichen. Das Spiel lag nun in ihren Händen und sie hätten es entscheiden können, schafften es aber nicht in Führung zu gehen und nutzten kurz vor Schluss auch nicht die Chance auf den finalen Ausgleichstreffer. Die 23:22-Niederlage lässt den Abstand auf einen Nichtabstiegsplatz weiter wachsen und die Verfolger weiter aufrücken.

Trainer Tobias Skerka nach dem Spiel: „Wir haben heute eine bittere Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten zu verkraften, aber nichtsdestotrotz müssen wir ab Montag uns auf die kommenden Aufgabe gegen den HSV Hannover vorbereiten. Wir werden die Niederlage natürlich trotzdem aufarbeiten und schauen woran es gehapert hat. Es wäre hier mehr drin gewesen und für uns wären die Punkte heute extrem wichtig gewesen."

Am kommenden Wochenende reisen die Barmbeker erneut in den Raum Hannover. Gegen den HSV Hannover muss die HGHB am Samstag um 19:30 Uhr wieder alles geben, um sich wichtige Zähler im Abstiegskampf zu sichern. Gegen den aktuell Tabellensechsten musste man sich im Hinspiel mit 25:30 geschlagen geben.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

28.02.2020 19:30
3.Liga Nord-Ost, 24. Spieltag
  
HC Empor Rostock - Eintracht Hildesheim 0 : 0
28.02.2020 20:00
3.Liga Mitte, 24. Spieltag
  
HSG Bieberau/Modau - HSG Rodgau Nieder-Roden 0 : 0
3.Liga Nord-West, 24. Spieltag
  
SG Menden Sauerland Wölfe - TuS Volmetal 0 : 0
28.02.2020 20:15
3.Liga Mitte, 24. Spieltag
  
HG Oftersheim/Schwetzingen - SG Leutershausen 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 26.02.2020 11:44:48
Legende: ungespielt laufend gespielt