Deutliche Niederlage in Hildesheim

(Foto: Verein)

3.Liga Nord-Ost
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die HG Hamburg-Barmbek muss zum Hinrundenabschluss am zweiten Advent eine deutliche Niederlage bei der Eintracht Hildesheim hinnehmen. Nach einer vor allem im zweiten Spielabschnitt schwachen Leistung verlieren die Barmbeker mit 29:18 (13:9) und schließen die erste Saisonhälfte auf dem 14. Tabellenplatz ab.

Vor 1.060 Zuschauern in der Volksbank-Arena Hildesheim zeigte sich schnell die erwartete Rollenverteilung und die Hausherren gingen in den Anfangsminuten in Führung. Die Barmbeker konnten im ersten Spielabschnitt noch mithalten und ließen den Favoriten nicht vollends enteilen. Zum Halbzeitpfiff zeigte die Anzeigetafel einen 13:9 Rückstand an. Die zweite Halbzeit begann mit einer Überzahl der Gäste, die aber unglücklicherweise mit zwei Toren verloren wurde. Die Mannschaft von Trainer Tobias Skerka fand nicht mehr in das Spiel zurück und die Hausherren zogen immer weiter davon. Zwischenzeitlich trennten die Mannschaften dreizehn Treffer, die Barmbeker konnten kurz vor Schluss noch ein wenig Schadenbegrenzung betreiben und waren mit dem 29:18-Endstand gut bedient.

Tobias Skerka blickt nach der deutlichen Niederlage schon wieder nach vorne: „Die erste Halbzeit lief etwas schleppend an und wir bekommen ein paar Tore aus dem erweiterten Gegenstoß zu viel. Die verlorene Überzahl zu Beginn der 2. Halbzeit macht es uns hier in Hildesheim enorm schwer. Da sind wir zu weit ins Hintertreffen geraten. Wir müssen jetzt die Woche nutzen, um uns optimal auf den Rückrundenstart gegen Rostock vorzubereiten. Gegen den aktuellen Meister müssen wir, mit der Unterstützung in eigener Halle, wieder alles geben um eine Chance zu haben."

Zum letzten Spiel des Jahres für die Barmbeker Jungs, gastiert am 3. Advent der HC Empor Rostock in der Sporthalle Wandsbek. Zur Feier des Tages wird der Rückrundenauftakt zum HandballAdvent erklärt und die Zuschauer erwarten zahlreiche Aktionen und Angebote in und um die Halle. Anwurf am 15. Dezember ist um 15:00 Uhr. Das Programm startet ab 14:00 Uhr.

Statistik Eintracht Hildesheim vs HG Hamburg-Barmbek 29:18 (13:9):

Eintracht Hildesheim: Krka, Lefan (im Tor); Zakrzewski, Schieb (2 Tore), Berthold (1), John, Lungela (2), Gruszka (3), Depping, Schröder (1/davon 1 Siebenmeter), Tzoufras (5), Wiebe, von Hermanni (12/7), Kordas, Ehlers (3)

HG Hamburg-Barmbek: Knust, Rundt (im Tor); Mauer, Morgner (s. Foto - 2), Kaminski (3), Tomala (1), Wischniewski (2), Kintrup (3), Eschweiler (1), Kohnagel, Evermann, Timm (5/4), Rix, Hanisch (1), Maciejewski, Laursen

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

22.01.2020 19:30
3.Liga Nord-Ost, 19. Spieltag
  
Mecklenburger Stiere Schwerin - HC Empor Rostock 0 : 0
22.01.2020 20:00
3.Liga Mitte, 19. Spieltag
  
HG Oftersheim/Schwetzingen - SG Nussloch 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 21.01.2020 16:37:32
Legende: ungespielt laufend gespielt