20
Mo, Sep
0 New Articles

Felixson mit mehr Wechselmöglichkeiten

Foto: TSV Hannover-Burgdorf

3.Liga Nord-Ost
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Mit der TSV Hannover-Burgdorf II und der HG HH Barmbek treffen am Samstag (20 Uhr, GPS) zwei Mannschaften in der 3. Liga Nordost aufeinander, die am ersten Spieltag keine Punkte verbuchen konnten.

Während die Hamburger in eigener Halle dem HC Empor Rostock mit 19:33 klar unterlegen waren, trauert Burgdorfs Trainer Heidmar Felixson (siehe Foto) nach dem 24:25 bei DHfK Leipzig II dem vergebenen Sieg nach. "Das war sehr ärgerlich, wir haben lange Zeit gut gespielt." Zumindest 50 Minuten habe seine Mannschaft überzeugt, doch dann klappte es mit dem Torewerfen nicht mehr. Ein 0:6-Lauf in der Schlussphase besiegelte den punktlosen Auftakt. "Wir werden gegen Hamburg mehr Wechselmöglichkeiten haben", sagt der Isländer. Da die A-Junioren vorher spielen, wird er das ein oder andere Talent auf der Bank haben und seinen Stammspielern Verschnaufpausen geben können.

Tickets wird es auf Grund der Einschränkungen in der Halle nur wenige geben. Ticketanfragen bitte per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren