Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der HSG Hanau ist nicht Bange vor der Zukunft. Natürlich dürften auch bei den Grimmstädtern die Einnahmen auf allen Ebenen zurückgehen, doch der Drittligist ist mit Blick auf die Zukunft fest entschlossen, die Situation anzunehmen wie sie nunmal ist und will das Beste daraus machen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(Foto: Jürgen Pfliegensdörfer)

Die aktuelle Saison ist auch in der 3. Handball Liga vorläufig ausgesetzt und der Spiel- und Trainingsbetrieb ruht. Ob es eine Fortsetzung geben wird, ist eher unwahrscheinlich und trotzdem hat Falken Trainer Thorsten Schmid (s. Foto) seinem Team „Home Office“ verordnet und jedem Spieler individuelle Trainings- und Fitnessprogramme an die Hand gegeben.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Verein

Ein letztes Mal müssen die Rodgauer Handballer alle Segel setzen, um eine relativ lange Auswärtsfahrt zu bestreiten. Die Reise führt ins niedersächsische Northeim, wo der derzeitige Tabellendreizehnte zum heißen Tanz bittet.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Ein schwerer Gang steht der HSG Hanau am 26. Spieltag in der 3. Handball-Liga Mitte bevor. Mit dem letzten Aufgebot müssen die Grimmstädter beim Spitzenklub SG Leutershausen antreten. Coach Oliver Lücke stellt daher die Charakterfrage, schließlich wollen sich die Hanauer nicht noch einmal eine solch bittere Auswärtsniederlage wie zuletzt beim GSV Eintracht Baunatal einfangen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Verein

Am 25. Spieltag der 3. Handball-Liga-Mitte muss die HSG Hanau erneut auswärts antreten. Dieses Mal sind die Grimmstädter am Samstag (18 Uhr) beim GSV Eintracht Baunatal zu Gast. Die HSG will dabei an den starken Auftritt in der Vorwoche beim Spitzenreiter TV Großwallstadt anknüpfen und rechnet sich bei den Baunatalern, die mit 20:26 Zählern auf den zehnten Tabellenplatz rangieren, durchaus etwas aus.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(Foto: Jürgen Pfliegensdörfer)

Ein echter Klassiker findet am Freitag mal wieder in Groß-Bieberau statt, wenn die heimischen Falken gegen den TV Kirchzell spielen. Da treffen zwei Traditionsmannschaften aufeinander, die schon so manchen Fight ausgetragen haben.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Verein

Eine absolute Top-Nachricht können die Verantwortlichen der Baggerseepiraten vermelden: Der Dauerbrenner und gebürtige Nieder-Röder Johannes von der Au hat seinen ursprünglich bis 2021 laufenden Vertrag vorzeitig um zwei weitere Jahre verlängert.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Spieker Fotografie

Der Northeimer HC verlor sein Auswärtsspiel am Samstagabend bei der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen 2 mit 25:35 (12:17). Der NHC fand schlecht in die Partie und lag bereits nach wenigen Minuten mit 2:5 in Rückstand. Einfache Fehler in der Defensive, schlecht Chancenverwertung und zu wenig Zug zum Tor waren die Gründe.

Weitere Beiträge ...