Eduard Mardian wird neuer Geschäftsführer

(Foto: HSC/Tim Rathgeber)

3.Liga Mitte
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Eduard Mardian (s. Foto/34) ist neuer Geschäftsführer der HSC Bad Neustadt GmbH & Co. KG. Nach einer vorherigen Entscheidung der Gesellschafter und der jüngst erfolgten erfolgreichen Eintragung in das Handelsregister übernimmt Mardian damit ab sofort die Nachfolge von Dieter Schulz, der diesen Posten seit 2009 bekleidete.

Mardian, Abteilungsleiter Elektrotechnik in einer Haustechnik-Firma, möchte dem Verein auch in den kommenden Jahren finanziell und strukturell die nötige Stabilität geben und ihn zu früheren sportlichen Erfolgen führen. „Der HSC hat es verdient dahin zu kommen, wo er schon einmal war“, beschreibt es Mardian, der in den kommenden Jahren auch für eine stärkere Fokussierung auf die Jugendarbeit legen will. Zudem sollen die vielen ehrenamtlichen Helfer im Verein, die sich Woche für Woche in den Dienst des Vereins stellen und unter anderem dafür sorgen, dass die Heimspiele in ihrer jetzigen Form durchgeführt werden können, unterstützt werden.

Unterstützung erfährt der neue Geschäftsführer in seinem Handeln auch selbst vom bereits agierenden Kompetenzteam, bestehend aus Felix Schmidl, André Härder und Sebastian Kubik.Der Grund für den Wechsel auf der Geschäftsführer-Position liegt in der persönlichen Entscheidung von Dieter Schulz, den Posten des Geschäftsführers zeitnah mit dem Beginn seines beruflichen Ruhestands aufgeben zu wollen. Bereits 2018 stellte er sich nach sechs Jahren als Vorsitzender des HSC Bad Neustadt e.V. nicht mehr zur Wiederwahl. Der HSC Bad Neustadt bedankt sich außerordentlich für die erfolgreiche Arbeit, die Dieter Schulz in den vergangenen Jahren für den Verein in nicht immer leichten Zeiten geleistet hat. Ebenso gilt ein großer Dank für die Bereitschaft zuletzt, den Geschäftsführer-Posten so lange zu bekleiden, bis die Abwicklung für seinen Nachfolger erfolgen konnte. Schulz wird den Verein auch in Zukunft die Treue halten. Seine gebührende Verabschiedung erfolgt im Rahmen des Heimspiels am 25. Januar gegen die HSG Bieberau-Modau.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren