Einen Punkt im Schlussspurt geholt

zaun

3.Liga Nord-West
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Da haben sich der Leichlinger TV und die Ahlener SG am späten Sonntagnachmittag einen wahren Schlagabtausch in der Dritten Handball-Liga geliefert. Es war ein umkämpftes Spiel mit fünf Zeitstrafen bei den Hausherren und ganzen sieben Strafen bei den Münsterländern.

Immerhin hat die Ahlener SG am Ende zumindest einen Punkt mitgenommen, denn lange Zeit sah es überhaupt nicht danach aus, dass diese Partie mit 35:35 unentschieden ausgehen würde.

In den ersten Minuten war es ein offener Schlagabtausch zwischen beiden Teams und so stand es nach drei gespielten Minuten 2:2, doch danach kamen die Gäste aus Westfalen immer weiter ins Hintertreffen. Nach sieben Minuten reichte es ASG-Trainer Sascha Bertow – Auszeit, Nachbesprechung beim Stand von 5:2. Der Erfolg war überschaubar, in der 13. Minute lag der LTV mit 10:6 in Führung und erst in der 21. Minute gelang Nico Wunderlich der Ausgleich zum 11:11. Für die letzten neun Minuten war es dann wieder ein Spiel auf Augenhöhe und die Gastgeber aus dem Rheinland brachten die erste Hälfte mit 17:16 in die Pause.

Zum Start in die zweite Halbzeit war auf Ahlener Seite wieder der Wurm drin, denn nach wieder sieben gespielten Minuten musste Bertow erneut zum grünen Karton greifen – Auszeit beim Stand von 23:18. Trotz aller Absprachen, die Ahlener SG hechelte den davoneilenden Piraten hinterher – 26:21 (41.), 29:24 (46.) und 33:26 (51.). Was seine Spieler da auf die Platte brachten war für den Ahlener Trainer unverständlich, also erneute Auszeit und diesmal mit klaren Ansagen, die augenscheinlich alle in der Mannschaft erreichten. Während Leichlingen in den letzten achten Minuten nur noch zu zwei Toren kam, pirschte sich die ASG über eine Sieben-Tore-Serie auf 33:33 in der 58. Minute heran. Im Schlussspurt legte erst Valdas Novickis für die Hausherren vom Punkt zum 34:33 vor, Philipp Lemke glich für Ahlen aus, ehe Timo Blum für den LTV traf und Ferdi Hümmecke eine Sekunde vor Schluss der rettende Treffer zum 35:35 für immerhin einen Punkt gelang.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

31.01.2020 20:00
3.Liga Nord-Ost, 21. Spieltag
  
TSV Burgdorf II - SV Anhalt Bernburg 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 27.01.2020 11:44:12
Legende: ungespielt laufend gespielt