24
Di, Nov
20 New Articles

Hannover holt keine Punkte

Foto: Uwe Serreck

3.Liga Nord-West
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Es bleibt dabei – auswärts ist für den HSV Hannover in dritten Liga Nord-West nichts zu holen. Auch beim zweiten Ausflug nach Ostwestfalen verloren die Anderter mit 27:30 (14:16) bei Team Handball Lippe II.

„Wir wollten das Spiel nicht gewinnen“, stellte Trainer Robin John mit einer Portion Sarkasmus fest. In der 53. Minute hatte Kevin Klages zur 26:25-Führung getroffen, danach wurde vier Bälle völlig blank vor dem Tor verballert. Dreimal gewann Lemgos Torhüter das Duell gegen die Schützen, einmal strich die Kugel über die Latte. Der Treffer zum 27:28 (58.) von Robin Müller änderte nichts mehr, weil sich der Torschütze im Gegenzug auswackeln ließ und eine Zwei-Minuten-Strafe bekam. „Es waren am Ende zu viele Fehler. So gewinnt man kein Spiel“, sagte John. Trotz 30 Gegentoren sah er gegenüber der Klatsche gegen Hagen eine klar verbesserte Abwehr, weil
es gelang, den Gegner oft ins Zeitspiel zu treiben. „Aber wir kassieren vier Tore nach Abprallern“, ärgerte sich der HSV-Coach.
Auch den ersten Treffer erzielten nach 150 Sekunden die Hausherren, bis zum 6:5 (11.) durch Klages legte dann der HSV vor. Den zwischenzeitlichen 8:10-Rückstand glich David Sauß (s.Foto) – mit sieben Toren bester Schütze – zum 13:13 (24.) aus. Sechs torlose Minuten führten zum 14:16-Rückstand zur Pause.

Bis zum 21:23 (46.) liefen die Gäste aus Hannover diesen Zwei-Tore-Rückstand hinterher. Sauß dann traf per Doppelpack zum 23:23 (48.). Der HSV war jetzt am Drücker, vergab aber in der Schlussphase leichtfertig den Auswärtssieg. Trotz 2:8 Punkten und weiterhin Platz 16 macht sich der HSV-Trainer noch keine Sorgen. „Wir sind auf einem guten Weg und hoffen jetzt auf die Rückkehr von Joel Wolf.“ Zumindest dem verletzten Spielmacher kommt die Coronapause nicht ungelegen. Bis zum 15. November hat der DHB die Saison vorerst unterbrochen. „Ich hoffe, dass es so schnell wie möglich weitergeht“, wünscht sich John, der sich jedoch die Frage stellt, wie  der Spielplan angesichts der vielen Ausfälle eingehalten werden soll.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren