Top Stories

Foto: DHfK Leipzig / Dänischer Verband

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der SC DHfK Leipzig kann Vollzug für den ersten Neuzugang zur kommenden Spielzeit melden. Der dänische Nationalspieler Martin Larsen wechselt im kommenden Sommer vom französischen Erstligisten Pays d’Aix nach Leipzig und wird nach dem Abgang von Franz Semper die Position im rechten Rückraum besetzen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Bis kurz vor Schluss führten die Bergischen Löwen in der LIQUI MOLY HBL gegen Frisch Auf! Göppingen. Doch der 25:22-Vorsprung sechs Minuten vor dem Ende reichte den Gastgebern nicht zum Sieg.

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Erlanger Handballer mussten sich in ihrem Heimspiel gegen den SC Magdeburg mit 27:31 (11:17) geschlagen geben. Trotz eines Zehn-Tore-Rückstandes zeigten die Hausherren Moral und kämpften sich in der zweiten Hälfte couragiert bis auf drei Tore zurück ins Spiel.

(Foto: Uwe Serreck)

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Drei Mal haben die Gallier zuletzt eine ganz starke Leistung gezeigt und drei Mal mussten sie mit einer knappen Niederlage die Platte verlassen.

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Am Ende wussten sie wohl selbst kaum, warum sie auf einmal als Sieger dastanden. GWD Minden konnte bei der HSG Nordhorn lange Zeit spielerisch nicht überzeugen. Aber die Grün-Weißen behielten den Glauben an sich und die Nerven und brachten in der Schlussminute einen knappen 26:25 (11:12)-Erfolg unter Dach und Fach.

Foto: Lächler

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Füchse Berlin verlieren beim HBW Balingen-Weilstetten mit 31:30 (14:13) und müssen somit einen Rückschlag nach zuletzt überwiegend positiven Ergebnissen hinnehmen. Gegen den Aufsteiger lief das Team von Velimir Petkovic über weite Strecken der zweiten Hälfte einem größeren Rückstand, der in den Schlussminuten nicht mehr gedreht werden konnte, hinterher.

Foto: Lächler

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Da ist er der zweite Auswärtssieg unseres SCM in dieser Saison. Die Grün-Roten gewannen heute Nachmittag deutlich und verdient mit 32:27 (17:11) beim HC Erlangen. Beste SCM-Torschützen waren Michael Damgaard und Daniel Pettersson mit je 8 Treffern.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

FRISCH AUF! trat in Wuppertal ohne seine etatmäßigen Halblinken Ivan Sliskovic und Sebastian Heymann an. Trainer Hartmut Mayerhoffer hat in der Folge dessen den jungen Spielmacher Felix Zeiler nachnominiert, der in der Jugendbundesliga bei FRISCH AUF! spielte und derzeit mit Zweifach-spielrecht beim TSB Horkheim in der 3. Liga aktiv ist.

Foto: Lächler

1.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Für die FRISCH AUF!-Mannschaft steht am kommenden Sonntag ein schwieriges Auswärtsspiel auf dem Programm. Gastgeber Bergischer HC belegte in der Abschlusstabelle der vergangenen Saison den siebten Platz und kam damit genau einen Platz vor FRISCH AUF! ins Ziel.

(Foto: Ingrid Anderson-Jensen)

2.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der VfL Lübeck-Schwartau unterliegt dem Spitzenreiter aus Essen in der ausverkauften Hansehalle mit 21:26 (7:11). Nach 20 starken Minuten gaben die Lübecker die Partie aus der Hand und mussten am Ende die dritte Niederlage in Folge einstecken.

(Foto: Verein)

2.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der TUSEM Essen hat sein Auswärtsspiel beim VfL Lübeck-Schwartau souverän gewonnen. Am Ende feierte die Mannschaft von Trainer Jaron Siewert einen 26:21-Erfolg.

(Foto: Stephanie Fleischer)

2.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

„Wie Achilles auf dem Laufband“, so kommt einem der HC Elbflorenz gerade vor. Die Dresdner laufen und laufen und kommen irgendwie nicht wirklich von der Stelle. Und dann ist da noch diese „problematische Ferse“, nämlich die Dresdner Defensive.

Foto: Peter Pisa

2.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Es war wieder einmal ein verrücktes Spiel in der mit über 1300 Zuschauern gut gefüllten „Schänzle-Hölle“. Erst wirkte Konstanz vor allem in der ersten Hälfte noch nicht richtig auf dem Feld, dann gelang wieder vor stimmungsvoller Kulisse eine furiose Aufholjagd nach Fünf-Tore-Rückstand und kurz vor Schluss der Ausgleich zum 29:29.

Foto: Verein

2.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der zweite Auswärtssieg des TSV Bayer Dormagen war gleichzeitig der höchste Saisonerfolg. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung ließ das Team von Dusko Bilanovic den Gastgebern in der Kreuztaler Sporthalle vor 1016 Zuschauern nicht den Hauch einer Chance und setzte sich mit 34:22 (15:8) gegen den TuS Ferndorf durch.

Foto: H. Burbach

2.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Es gibt viele Phrasen die man nach solch einem Abend dreschen kann. Doch all das würde dem Geschehenen nicht gerecht. Und so drückte es auch Ferndorfs Coach Michael Lerscht aus, als er nach dem Spiel resümierte: „Dormagen war heute einfach bereiter als wir. Ich lasse auch keine Ausreden zu !“

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Das mit Spannung erwartete Auswärtsspiel der HSG Krefeld beim VfL Gummersbach war keine Reise Wert. Mit 16:29 (7:16) unterlagen die Mannen von Arnar Gunnarsson im Bergischen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die SG BBM Bietigheim wartet weiter auf den ersten Heimsieg. Am 9. Spieltag unterlag der schwäbische Zweitligist vor 2030 Zuschauern in der EgeTrans Arena dem TuS N-Lübbecke mit 22:28 (10:13) Toren.

Foto: Stefan Michaelis

2.Bundesliga

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der Handball Sport Verein Hamburg hat am Samstagabend mit 34:29 beim ThSV Eisenach verloren und konnte die Heimserie der Thüringer damit nicht durchbrechen. Niklas Weller steuerte bei der verdienten Niederlage sieben Tore bei und zeigte sich wieder einmal fehlerlos von der Siebenmeterlinie.

Ergebnisdienst Bundesliga

31.10.2019 17:00
2.Handball-Bundesliga, 10.Spieltag
  
HSV Hamburg - VfL Lübeck-Schwartau 0 : 0
31.10.2019 19:00
Liqui Moly Handball-Bundesliga, 11.Spieltag
  
TSV Hannover-Burgdorf - HSG Nordhorn-Lingen 0 : 0
  
THW Kiel - MT Melsungen 0 : 0
  
Die Eulen Ludwigshafen - Bergischer HC 0 : 0
31.10.2019 19:30
2.Handball-Bundesliga, 10.Spieltag
  
TSV Bayer Dormagen - VfL Gummersbach 0 : 0
31.10.2019 20:00
2.Handball-Bundesliga, 12.Spieltag
  
DJK Rimpar Wölfe - HSG Konstanz 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 21.10.2019 20:52:58
Legende: ungespielt laufend gespielt