05
Sa, Dez
29 New Articles

Leipzig ohne Gebala und Coach André Haber nach Stuttgart

(Foto: Verein)

1.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Was war der gute Saisonstart wert und wohin geht die sportliche Reise der grün-weißen Handballer in der Saison 2020/ 2021? Eine Woche nach der bitteren Heimspielniederlage gegen Göppingen wollen sich die DHfK-Männer beim Auswärtsspiel gegen den TVB Stuttgart mit einem Erfolgserlebnis in die Länderspielpause verabschieden. Anwurf ist am Donnerstagabend um 19:00 Uhr in der Porsche-Arena.

Mit Maciej Gebala fehlt den Leipzigern allerdings ein weiterer wichtiger Spieler. Der polnische Nationalspieler knickte im Training um und steht wie Luca Witzke, Maximilian Janke und Nicolas Neumann nicht zur Verfügung. Zudem wird Trainer André Haber (s. Foto) seiner Mannschaft am Donnerstag keine Anweisungen von der Seitenlinie geben können. Der Chefcoach des SC DHfK Leipzig wurde positiv auf COVID-19 getestet. Der obligatorische Corona-Test, dem sich die Handballmannschaft vor jedem Bundesligaspiel unterzieht, ergab am Mittwoch einen positiven Befund. Der 34-Jährige begab sich umgehend in häusliche Quarantäne.

Die Testergebnisse aller weiten Spieler, Trainer und Betreuer waren negativ. Die Partie gegen den TVB Stuttgart kann nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt Leipzig am Donnerstagabend wie geplant stattfinden. Co-Trainer Milos Putera soll dann das Coaching verantworten und auf der Bank Unterstützung von Maximilian Janke erhalten.

„André geht es soweit gut und er zeigt nur geringe Symptome. Wir befinden uns in engem Austausch mit dem Gesundheitsamt Leipzig und haben für das morgige Spiel grünes Licht bekommen. Das liegt vor allem an der großen Disziplin im gesamten Team, wo sich alle in und außerhalb der Halle an ein sehr strenges Hygienekonzept halten, weshalb keiner aus der Mannschaft oder dem Betreuerteam als Kontaktperson ersten Grades gilt“, so Geschäftsführer Karsten Günther.

In der letzten Saison konnten die Leipziger ihr Heimspiel gegen den TVB mit 31:28 gewinnen und in Stuttgart durch ein 25:25-Unentschieden einen Punkt holen. Die Stuttgarter, die mit dem Ziel Klassenerhalt in die Saison gestartet sind, bewegen sich durch ihre Leistungen gegen TUSEM Essen, HBW Balingen-Weilstetten, TBV Lemgo Lippe und den SC Magdeburg in der Tabelle kontinuierlich immer weiter nach oben. Nach der faustdicken Überraschung am vergangenen Spieltag mit dem 29:30-Auswärtserfolg in Magdeburg stehen die Männer von Coach Jürgen Schweikardt hervorragend da und sind mit 7:3 Zählern punktgleich mit dem SC DHfK Leipzig.

Der gute Stuttgarter Saisonstart überrascht auch einige Experten, schließlich musste der TVB vor Saisonbeginn gleich drei etatmäßige Spieler aus dem Rückraum abgeben. Robert Markotic, David Schmidt und Christian Zeitz hinterließen in Stuttgart leere Stellen auf ihren Positionen, die mit Jerome Müller und Viggó Kristjánsson gefüllt wurden.

Besonders auf Viggó Kristjánsson werden sich morgen die Blicke richten. Der Isländer spielte 2019 noch für den SC DHfK Leipzig und wechselte nach einer Zwischenstation bei der HSG Wetzlar in diesem Sommer zum TVB Stuttgart. Nach fünf Spieltagen ist der Linkshänder mit 37 Toren hinter Niclas Ekberg auf dem zweiten Platz der Torjägerliste der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga gelistet. Auf seiner Halbposition hat sich Kristjánsson in Stuttgart zu einem Shooter entwickelt, der einen erheblichen Teil für den Aufwind der „Wild Boys“ beiträgt. Neben dem neuen Rückraum ist es außerdem Routinier Johannes „Jogi“ Bitter, der seine Mannschaft immer wieder im Spiel hält und mit konstanter Leistung das Tor der Stuttgarter dicht macht. Mit bereits 56 Paraden ist der deutsche Nationaltorhüter zur Zeit Spitzenreiter in dieser Torhüterstatistik.

TVB-Trainer Jürgen Schweikardt äußerte sich zum kommenden Spiel gegen den SC DHfK Leipzig: „Egal, ob vor Publikum oder ohne, wir wollen auf jeden Fall mit viel Engagement gegen Leipzig auftreten und dann werden wir sehen, was am Ende dabei herausspringt.“ Mit dem Blick nach vorne und einer konzertierteren Leistung, als zuletzt in der ersten Halbzeit im Heimspiel gegen FRISCH AUF! Göppingen wollen die DHfK-Handballer den Aufwärtstrend der Baden-Württemberger unbedingt stoppen und ihre Position im ersten Drittel der Tabelle festigen.

Das Spiel wird auf SKY im Fernsehen und vom DHfK-Fanradio der Leutzscher Welle LIVE übertragen: www.scdhfk-handball.de/fanzone/audio-livestream. Zudem besteht für alle Fans die Möglichkeit, die Begegnung unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln gemeinsam in der Champions Sportsbar des Trikot- und Hotelpartners Leipzig Marriott Hotel zu verfolgen. Zu jeder Bestellung eines DHfK-Burgers gibt es für alle Fans, die vor Anwurf vor Ort sind, ein 0,3l Ur-Krostitzer gratis.

In der folgenden Woche ist aufgrund der Spiele der Nationalmannschaften spielfrei in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga. Aus dem Kader der Leipziger sind Philipp Weber für Deutschland, Alen Milosevic für die Schweiz, Marko Mamic für Kroatien, Maciej Gebala für Polen und Kristian Saeveras für Norwegen nominiert worden. Nach der Länderspielpause geht es dann mit einem Heimspiel für den SC DHfK weiter. Am Donnerstag, den 12.11.2020, ist TUSEM ESSEN um 19 Uhr zu Gast in der QUARTERBACK Immobilien ARENA.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren