24
Di, Nov
20 New Articles

Remis in Göppingen

Foto: Lächler

1.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

In einem an Spannung kaum zu überbietende Duelle zweier Mannschaften auf Augenhöhe kam am Ende ein gerechtes Ergebnis heraus. Zuvor hatten sich beide Mannschaften keinen Zentimeter Boden geschenkt, tolle Aktionen geboten, aber auch einfache Fehler gemacht, darunter je einen Wechselfehler.

Die Gäste aus dem Fränkischen gingen 0:1 in Führung, aber FRISCH AUF! kam in einer torreichen Anfangsphase sofort selbst nach vorne, als Nemanja Zelenovic nach einem Steal zum 2:1 einnetzte. Der HC Erlangen erwies sich als der erwartet gutklassige Gegner und vor allem Linkshänder Sime Ivic traf immer wieder für die Seinen. Bei FRISCH AUF! war Nemanja Zelenovic ebenso treffsicher. Eine wichtige Parade von Daniel Rebmann in Unterzahl brachte die Möglichkeit zur Zwei-Tore-Führung, die durch den Serben zum 6:4 genutzt wurde. Bis zum 10:8 nach 19 Spielminuten hielt FRISCH AUF! diese Führung. Dann aber kam der HCE auf und glich aus. Bis zum 12:12 konnte Göppingen eine Gästeführung verhindern, aber dann warf Sebastian Firnhaber zum 12:13 ein. In die Kabinen ging es nach 30 Minuten mit einer 13:14-Gästeführung.

Nach der Pause konnte der HCE durch Simon Jeppsson sogar eine 14:16-Führung herauswerfen. Danach kam aber eine starke FRISCH AUF!-Phase. Paraden des inzwischen im Tor spielenden Urh Kastelic waren die Grundlage für drei Treffer in Folge und Kresimir Kozina traf schließlich zum 17:16 (38.). Der kroatische Kreisläufer zog im nächsten Angriff bei seinem Treffer zum 18:17 sogar noch eine Zeitstrafe und in Überzahl gelang eine Erhöhung auf 19:17 nach einem sehenswerten Durchbruch von Janus Smarasson. Weitere Paraden von Urh Kastelic bewahrten zunächst den Vorsprung, aber im Angriff häuften sich jetzt die technischen Fehler. Ein zweiter verworfener Siebenmeter ermöglichte den Gästen, wieder ins Spiel zu kommen. Sime Ivic brachte den HCE sogar mit 19:20 nach vorn, aber FRISCH AUF! hielt kämpferisch dagegen. Trotz eigener Unterzahl ging Göppingen wieder mit 22:21 in Führung. Vom 24:22 bis zum 25:23 durch Sebastian Heymann betrug diese Führung sogar zwei Treffer, aber ein weiteres Wegziehen gelang nicht. Beim Stand von 25:25 (54.) vergab FRISCH AUF! seinen dritten Siebenmeter und spätestens jetzt war klar, dass auch die Schlussphase eng wird. Bis zum 27:27 gab keiner nach und beide Mannschaften hatten in der Schlussminute die Chance zum Sieg, verteidigten aber gut und vergaben ihre Angriffe. Die Punkteteilung ist am Ende als gerecht einzustufen.

Gästetrainer Michael Haaß: "Das war heute das erwartet spannende Spiel in Göppingen. Mit der Leistung im Angriff bin ich zufrieden und unser Tempospiel war sehr gut. Am Anfang haben wir in der Abwehr den Zugriff auf Zelenovic verpasst. Dennoch haben wir das Spiel durch eigene Fehler aus der Hand gegeben. Diese einfachen Fehler hat Göppingen sofort bestraft. Am Ende ist das Unentschieden aber ein gerechtes Ergebnis und wir können mit dem Auswärtspunkt gut leben."

FRISCH AUF!-Trainer Hartmut Mayerhoffer: "Für uns war das heute ein Wechselbad der Gefühle. Die ersten 25 Minuten haben wir sehr stark im Angriff gespielt. Wir haben es nur verpasst, die Tore zu machen und gehen damit mit einem Rückstand in die Halbzeit. Zu Beginn der 2. Hälfte drehen wir das Spiel, gehen aber weiterhin zu sorglos mit unseren Chancen um und lassen 3 Siebenmeter liegen. Dafür war die Abwehr sehr stark. In den entscheidenden Phasen müssen wir einfach noch abgeklärter sein. Dennoch war es eine deutliche Weiterentwicklung im Vergleich zu den ersten Spielen. Auf diese Leistung lässt sich in den nächsten Spielen aufbauen."

FRISCH AUF! Göppingen - HC Erlangen 27:27 (13:14)

FRISCH AUF!: Rebmann (1.-30., 54.-60.), Kastelic (31.-54.); Neudeck (ne.), Theilinger, Kneule, Heymann 5, Bagersted 1, Ellebaek, Smarason 1, Schiller 5/2, Rentschler 4, Goller (ne.), Hermann (ne.), Zelenovic 6, Kozina 5/1.

HCE: Ferlin (1.-60.), Ziemer (ne.); Sellin, Jaeger, Överby 2, Firnhaber 3, Ivic 9/3, Büdel, Bissel 2, Mosindi, Schäffer, Metzner 3, Link 1, von Gruchalla, Jeppsson 5, Olsson 2.

Spielfilm: 3:2 (4.), 8:6 (13.), 12:12 (27.), 13:14 (Hz.) - 14:16 (34.), 17:16 (38.), 19:17 (40.), 19:20 (45.), 24:22 (50.), 25:25 (54.), 27:26 (58.), 27:27 (Ende).
Strafen: 7/6.
Zuschauer: 980 (ausverkauft).
Schiedsrichter: Hurst / Krag.
PM FRISCH AUF! Göppingen

 

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren