SCM gewinnt glücklich beim BHC

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

1.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Es war der Spieltag für unseren SCM. Mit 24:23 (10:11) gewannen die Grün-Roten beim Bergischen HC im ISS Dome in Düsseldorf und konnten mit den zwei Punkten noch näher an zuvor gestrauchelte Kontrahenten heranrücken.

Michael Damgaard war mit 8 Toren erfolgreichster SCM-Schütze. Für den gastgebenden BHC netzte Fabian Gutbrod als Topscorer 5 Treffer ein.

Der stark ersatzgeschwächte BHC ging nach einigen Fehlern auf beiden Seiten in der 3. Minute mit 1:0 in Führung. Danach bekam der SCM das Spiel unter Kontrolle. Mit 4:2 und 5:3 waren unsere Grün-Roten vorn. Aber im Angriff lag das Manko. Nach 3 Fehlwürfen und 5 technischen Fehlern in der Anfangsphase glichen die Bergischen Löwen zum 5:5 (14.) aus. Gut, dass Torhüter Jannick Green den SCM mit 5 Paraden im Spiel hielt. Es wurde ein Duell auf Augenhöhe im Feld und im Tor. Matze Musche brachte die Magdeburger Jungs mit 9:7 (21.) in Führung, wenig später gab es den 9:9-Ausgleich. Vom 9:10 drehte der BHC zum 11:10-Pausenstand die Partie durch einen Gutbrod-Knaller zwei Sekunden vor Ende der ersten Halbzeit. Bei unseren Grün-Roten waren im Angriff 9 Fehlwürfe und 7 technische Fehler zu viel. Die Effektivität fehlte. Aber der SCM hat das Potenzial um es besser zu machen und Rückstände aufzuholen.

Nach der Pause gleich eine Parade von Jannick Green. Seine 6. im Spiel und die 7. gleich hinterher. Mika Damgaard netzte vorn zum 11:11 ein. Als der BHC nur Pfosten und Latte traf, machte es Matze Musche im Konter besser. Das 14:13 (36.) für den SCM. Doch ein 3:0-Lauf der Gastgeber nach Fehlern unseres SCM in Serie brachte wieder einen 14:16-Rückstand (39.). Ein Auf und Ab im Spiel. Wieder im Tempogegenstoß traf unser Kapitän Christian O'Sullivan zum 16:16 (43.). Als Tobias Thulin einen Siebenmeter hält, traf auf der Gegenseite Tim Hornke vom Punkt zum 17:16 für Grün-Rot. Jannick Green (bis dahin 11 Paraden) war immer wieder im Tor der Retter für den SCM bei den vergebenen Chancen im Angriff. Nach Auszeit von Trainer Bennet Wiegert wieder ein Führungswechsel. Christian O'Sullivan mit Schlagwurf-Doppelpack zum 21:19 (54.). Es war wieder Crunchtime, eine Stärke des SCM. Tim Hornke traf kompromisslos per Siebenmeter zum 22:20 (56.). Jannick Green (14 Paraden) wurde immer mehr zum Matchwinner. Mika Damgaard versenkte zum 24:21. Die Vorentscheidung zwei Minuten vor Abpfiff. Sieben Sekunden vor Ende kam unser SCM in Ballbesitz und der 24:23-Sieg wurde nach Hause gebracht.

Die SCM-Torschützen: Damgaard 8, Hornke 5, Musche 4, Lagergren 1, Chrapkowski 1, Bezjak 1, O'Sullivan 3, Preuss 1.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

31.01.2020 19:30
2.Handball-Bundesliga, 19. Spieltag
  
TUS N.-Lübbecke - TV Emsdetten 0 : 0
  
VfL Gummersbach - VfL Lübeck-Schwartau 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 27.01.2020 11:47:55
Legende: ungespielt laufend gespielt