Überzeugender Sieg gegen Wetzlar

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

1.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die SG Flensburg-Handewitt bleibt in der LIQUI MOLY HBL auf Kurs. Am Sonntagnachmittag schlug sie die HSG Wetzlar mit 31:28 (16:9) und festigte damit ihren zweiten Tabellenplatz.

Gestützt von einer guten 6:0-Defensive und von Keeper Torbjörn Bergerud nahm die SG schnell Fahrt auf. Hampus Wanne, erstmals seit Monaten in der Startaufstellung, traf zum 5:3. Zwei Gegenstöße über Marius Steinhauser, Jim Gottfridsson mit Wucht und Göran Johannessen mit Dynamik sorgten für ein schnelles Sechs-Tore-Polster. Ein frühes Team-Timeout der HSG Wetzlar vermochte nichts an der souveränen Spielführung der SG. Der tosende Beifall für einen von Torbjörn Bergerud gehaltenen Siebenmeter schallte noch durch die „Hölle Nord“, als der norwegische Landsmann Göran Johannessen bereits auf 14:6 erhöhte. Maik Machulla warf die Rotations-maschine an. Anders Zachariassen, Jens Schöngarth, Magnus Jöndal und – in einer Überzahl – Simon Jeppsson mischten mit. Die Fans feierten: „Steht auf, wenn ihr Flensburg seid!“ Alle Zuschauer spendeten minutenlange stehende Ovationen. Zur Pause sah es bereits nach einem deutlichen Sieg aus.

Mit Wiederbeginn spielte Michal Jurecki im linken Rückraum und setzte sich sofort zum 17:9 durch. Einige Fehlwürfe ließen die Hessen zwischenzeitlich besser aussehen. Beim 18:13 wanderten einige bange Blicke durch die ausverkaufte „Hölle Nord“: Es würde doch nicht noch einmal knapp werden? Mitnichten. Die SG schaltete wieder den Turbo an. Hampus Wanne düste am Kreis entlang und erhöhte per Dreher auf 25:16. In der Schlussphase ließ die Konzentration bei der SG nochmals nach. Von den Rängen kam die nötige Rückendeckung. Ein Doppelschlag von Michal Jurecki zum 30:25 machte endgültig den Sack zu.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

24.04.2020 19:30
2.Handball-Bundesliga, 30. Spieltag
  
TSV Bayer Dormagen - TV 05/07 Hüttenberg 0 : 0
24.04.2020 20:00
2.Handball-Bundesliga, 30. Spieltag
  
HSC 2000 Coburg - HSG Konstanz 0 : 0
  
DJK Rimpar Wölfe - HSV Hamburg 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 09.04.2020 04:13:56
Legende: ungespielt laufend gespielt