20
Di, Okt
25 New Articles

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Jürgen Pfliegensdorfer

Was sich aufgrund der Entwicklung der regionalen Corona-Infektionszahlen seit dem Wochenende bereits andeutete, ist seit heute Morgen Gewissheit: Die morgige Partie der 2. HBL zwischen dem VfL Gummersbach und dem TV 05/07 Hüttenberg in der SCHWALBE arena wird ohne Zuschauer stattfinden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Peter Pisa

Der Befreiungsschlag ist geglückt: Mit einem souveränen 31:26 (15:9)-Heimsieg gegen den zuvor noch ungeschlagenen Dessau-Roßlauer HV feierte die HSG Konstanz nach acht Monaten wieder einen Heimsieg und konnte sich von den frenetisch mitgehenden HSG-Fans in der Schänzle-Hölle feiern lassen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Verein

Am dritten Spieltag der 2. HBL muss der VfL Gummersbach seine erste Saisonniederlage einstecken. Unter Zuschauerausschluss in der WESTPRESS arena in Hamm verlor das Team von Trainer Gudjon Valur Sigurdsson am Samstagabend mit 25:27 (13:11) und erleidet seinen ersten Rückschlag in der Liga.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

/Foto: Wegener/ASV)

Der ASV Hamm-Westfalen hat seine Siegesserie zum Saisonstart fortgesetzt. Auch im Spitzenspiel gegen den hochgehandelten VfL Gummersbach feierte die Mannschaft von Trainer Michael Lerscht einen knappen 27:25-Sieg.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Stephanie Fleischer

2 Spiele, 2 Siege, das gab es beim HC in der 2. Liga zu einem Saisonauftakt noch nie. Zumal beide Spiele auch auswärts und mit einem Spieltag Unterbrechung stattfanden. Um noch einen draufzusetzen, war es der erste Sieg des HC gegen den TuS.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

 Dank einer starken Offensiv-Leistung hat der Handball Sport Verein Hamburg am Freitagabend mit 35:32 beim EHV Aue gewonnen und feiert den ersten Auswärtssieg der Saison. Trotz Roter Karte für Kapitän Niklas Weller blieb der HSVH bis zum Schluss konsequent. Jan Forstbauer erzielte 10, Leif Tissier 9 Tore.

Weitere Beiträge ...