TUSEM siegt in Emsdetten

2.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der TUSEM Essen hat seine Siegesserie in der 2. Handball-Bundesliga ausgebaut. Beim TV Emsdetten feierte die Mannschaft einen 28:26 (12:13)-Erfolg, es war bereits der fünfte in Folge.

Am Ende war es eher Erleichterung, als grenzenloser Jubel. Der TUSEM Essen konnte sich beim TV Emsdetten zwar verdient, aber sehr knapp durchsetzen. Es war das erwartet schwierige Duell für die Mannschaft von Trainer Jaron Siewert – das zeigte sich schon von Beginn an.

Denn die Münsterländer starteten motiviert und mutig. Ihre offensive Deckung stellte den TUSEM durchaus vor Probleme. Oft ließen sich die Gäste zu hastigen Abschlüssen und Abspielfehlern hinreißen, woraus der TVE Profit schlagen konnte. Auf der anderen Seite offenbarte das Team von der Margarethenhöhe immer wieder ein paar Lücken, durch die die Rückraumspieler der Gastgeber recht einfach hindurchstoßen konnten. Meist war es Johannes Wasielewski, der frei zum Abschluss kommen und die Bälle im Tor platzieren konnte.

Aber der TUSEM hielt dagegen. Wann immer er sein Tempospiel auf die Platte brachte, wurde es gefährlich. Allen voran vollstreckte auch diese Mal wieder der schnelle Noah Beyer. Es blieb aber spannend, denn keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. In erster Linie war es ein recht hart geführtes Spiel, weshalb die Schiedsrichter einige Zeitstrafen aussprachen. Den TV Emsdetten erwischte es dann übel, weil Abwehrsäule Jan Mojzis schon nach 23 Minuten wegen seiner dritten Zeitstrafe mit der Roten Karte vom Feld musste. Dennoch konnten seine Mitspieler eine knappe 13:12-Führung in die Halbzeitpause retten.

Dementsprechend war den über 2000 Zuschauern in der gut gefüllten Ems-Halle klar, dass es in der zweiten Hälfte weiterhin umkämpft und spannend zugehen würde. Und sie wurden diesbezüglich nicht enttäuscht, denn keine der beiden Mannschaften ließ locker. Zunächst lagen die Hausherren in Front, aber der TUSEM blieb dran. Ein Knackpunkt der Partie dann rund um die 45. Minute: Die Essener gerieten in doppelte Unterzahl, schafften es in dieser Zeit aber das Ergebnis zu ihren Gunsten zu drehen. Auch wenn es in der Folge weiter spannend blieb, gaben die Gäste diese Führung nicht mehr aus der Hand. Auch, weil Torhüter Sebastian Bliß in der wichtigen Phase einige Paraden zu verzeichnen hatte.

Letztendlich konnte der TUSEM nach hartem Kampf die zwei Punkte einsacken und die Tabellenführung verteidigen. Trainer Jaron Siewert war im Anschluss dementsprechend erleichtert: „Es war ein sehr, sehr hartes Stück Arbeit. Wir wussten, dass es hart wird, aber so hatten wir es uns nicht gewünscht. Es war ein sehr körperbetontes Spiel, was man auch an den Zeitstrafen sieht. Aber da haben wir in der zweiten Halbzeit einen kühlen Kopf bewahrt. Emsdetten hat uns sehr offensiv attackiert, davon haben wir uns phasenweise abschrecken lassen. Aber in der zweiten Halbzeit haben wir die nötigen Energiereserven geweckt, alle Spieler waren voll da. Wenn man auswärts in Emsdetten gewinnt, dann ist man erstmal zufrieden. So ein Spiel, mit allen Schwierigkeiten, muss man erstmal gewinnen."

Nun geht es für den TUSEM wieder mit einem Heimspiel weiter. Am kommenden Freitag (22. November) wird der TuS Nettelstedt-Lübbecke in Essen zu Gast sein. Anwurf in der Arena „Am Hallo" ist, wie gewohnt, um 19.30 Uhr.

TV Emsdetten – TUSEM Essen 26:28 (13:12)

Emsdetten: Paske, Lucke, Madert; Weischer, Kress, Terhaer (2), Toom, Kolk, Schliedermann (4), Wasielewski (9), Damm, Holzner (3), Smits, Wesseling (7), Mojzis (1).

TUSEM: Bliß, Borchert; Beyer (6/2), J.Ellwanger (4), Urios, Akakpo (2), Szczesny, Ridder (1), Müller (3/1), Firnhaber (1), Seidel, Klingler (5/4), Skroblien (3/1), Zechel (3).

Siebenmeter: 0/3 - 8/11.
Strafminuten: 16 – 10.
Schiedsrichter: Immel (Erkelenz) / Klein (Mettmann).
Zuschauer: 2051.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

14.12.2019 18:30
2.Handball-Bundesliga, 16.Spieltag
  
VfL Gummersbach - ThSV Eisenach 0 : 0
14.12.2019 19:00
2.Handball-Bundesliga, 16.Spieltag
  
HSG Krefeld - HSG Konstanz 0 : 0
14.12.2019 19:30
2.Handball-Bundesliga, 16.Spieltag
  
HSC 2000 Coburg - DJK Rimpar Wölfe 0 : 0
  
TuS Ferndorf - VfL Lübeck-Schwartau 0 : 0
  
TV 05/07 Hüttenberg - ASV Hamm-Westfalen 0 : 0
14.12.2019 20:00
2.Handball-Bundesliga, 16.Spieltag
  
TUS N.-Lübbecke - HSV Hamburg 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 14.12.2019 09:56:10
Legende: ungespielt laufend gespielt