Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Verein

Gerade ist Dominik Ebner wieder fit, gesellt sich zu Lukasz Gierak (Rippenprellung) und Johannes Jepsen (Bänderriss) ein neuer Verletzter: TuS-Mittelmann Roman Becvar kugelte sich den Daumen der rechten Wurfhand aus und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Hauptsache gewonnen – so heißt es nach Arbeitssiegen oft. TuS-Trainer Emir Kurtagic resümierte den 24:19 (12:6)-Heimsieg des TuS N-Lübbecke so: „Wir können Positives aus dieser Partie mitnehmen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Heinz Zaunbrecher

Ähnlich gut wie schon Hamburg hielt der TSV Bayer Dormagen auch im zweiten Auswärtsspiel der 2. Handball-Bundesliga bei der DJK Rimpar mit. Doch einer stand immer wieder im Weg: Torwart Max Brustmann, mit 36 Jahren ältester Spieler auf dem Feld, vernagelte seinen Kasten und wehrte allein bis zur Pause 12 Bälle ab.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: H. Burbach

Was für ein Handballabend vor 1289 Zuschauern in der Ems-Halle in Emsdetten. Kein Bestseller-Autor dieser Welt hätte eine spannendere Inszenierung schreiben können. Allein die Tatsache, dass sich im zweiten Durchgang keines der beiden Teams mal mit zwei Toren absetzen konnte, sondern die Führungstreffer immer postwendend mit dem Ausgleich beantwortet wurden, zeigt die Dramatik dieser Partie.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(Foto: Stefan Michaelis)

Der Handball Sport Verein Hamburg hat am 4. Spieltag seine erste Niederlage der Saison hinnehmen müssen. Gegen den Aufstiegsanwärter ASV Hamm-Westfalen unterlag die Mannschaft vor 2735 Zuschauernin der Sporthalle Hamburg mit 26:32. Niklas Weller war erneut bester Torschütze.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Peter Pisa

Spiele der HSG Konstanz sind in dieser Saison wirklich jedes Mal aufs Neue wahre Krimis. So auch in Eisenach. Während in Hüttenberg und gegen Hamm in den letzten Minuten noch eine furiose Aufholjagd gelang, hatte die HSG in Thüringen 42 Minuten alles im Griff, zauberte eine bärenstarke Leistung auf das Parkett und lag mit bis zu sechs Toren in Front.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Stephanie Fleischer

Die Spiele VfL gegen den HC haben das Potenzial ein echter Klassiker zu werden. In mittlerweile 5 Partien gegeneinander, schenkten sich beide Teams 300+x Minuten nichts. Das Thema Abpraller war im Übrigen nur eines im Blick auf das „Abprallen“ am Defensivverbund der Dresdner.

Weitere Beiträge ...

Ergebnisdienst Bundesliga

19.09.2019 19:00
Liqui Moly Handball-Bundesliga, 06.Spieltag
  
FA Göppingen - TSV GWD Minden 0 : 0
  
HBW Balingen/Weilstetten - HSG Wetzlar 0 : 0
  
Bergischer HC - THW Kiel 0 : 0
  
TVB 1898 Stuttgart - TSV Hannover-Burgdorf 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 18.09.2019 12:11:43
Legende: ungespielt laufend gespielt