Altjührden mit weiterer Niederlage

Oberliga allgemein
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Am Sonntag Nachmittag verlor die SG VTB/Altjührden ihr Auswärtsspiel bei dem TV Bissendorf/Holte mit 34:32 (14:16) und verliert damit den unmittelbaren Anschluss an die Tabellenspitze.

Lukas Kalafut mit 11/1 und Renke Bitter mit 9 Toren waren die erfolgreichsten Schützen für die Gäste, alles überragender Akteur war aber Christian Rußwinkel auf Seiten der Gastgeber mit 14/4 Toren.

Kurzfristig mussten die Vareler den Ausfall von Dennis Summa verkraften, der beim Warmmachen signalisierte, dass seine lädierte Schulter keinen Einsatz zulässt. Doch Youngster Finn Menne vertrat den Spielmacher im Angriff ordentlich und brachte die Rückraumschützen Bitter und Kalafut gut in Position, so dass Vareler schnell mit 4:2 in Führung lag (4. Minute). Doch schon früh im Spiel machte sich bemerkbar, dass das eigentliche Prunkstück die Abwehr in Verbindung mit den Torhüter nicht ins Spiel fand. „Hinten ist bei uns momentan der Wurm drin. Vorne machen wir es gar nicht schlecht und spielen uns gute Chancen raus, aber hinten bekommen wir gefühlt jeden Angriff ein Gegentor,“ wirkte Trainer Christian Schmalz etwas ratlos. So fielen Tore auf beiden Seiten wie am Fließband. Beim 7:7 nach 10 Minuten war das Spiel wieder ausgeglichen und bis zum 10:10 (16. Minute) konnte sich keine Mannschaft einen größeren Vorteil erspielen. Nach der Auszeit von Schmalz schien sich Altjührden etwas zu befreien und konnte sich über 13:10 auf 16:12 fünf Minuten vor der Halbzeit absetzen. Aber einige leichte Fehler halfen Bissendorf das Ergebnis bis zur Pause auf 14:16 zu verkürzen.

„Wir sind im Spiel einfach zu wechselhaft und laden den Gegner durch unsere Fehler immer wieder ein,“ ärgerte sich Schmalz. Zwei Tore nach der Halbzeit durch den überragenden Christian Rußwinkel und seinem Bruder Fabian brachten das 16:16 und erst Aydrian Dröge beendete die 8-minütige Torflaute der Gäste. Wer nun im Vareler Lager hoffte, dass sich die Deckung ähnlich wie in der Vorwoche steigern konnte, sah sich diesmal leider getäuscht. Bissendorfs Rückraum traf aus allen Lagen und neben Christian Rußwinkel war Jonas Grass mit 7 Treffern einer der Hauptfaktoren für den Erfolg der Gastgeber. „Wir haben wirklich alles versucht. Haben auf 5:1 umgestellt, was überhaupt nicht funktioniert hat, oder eine 4:2 Variante versucht, aber in der Abwehr haben wir einfach keine Sicherheit gefunden,“ analysierte Schmalz. Auch mehrere Torhüterwechsel brachten keine Sicherheit. Zwar konnte sich der Gastgeber nicht entscheidend absetzen, lag bei 20:18, 22:20 und 24:22 aber mehrmals mit 2 Toren in Führung. Trotzdem ging es mit einem 24:24 in die letzten 15 Minuten und Varel hatte noch alle Möglichkeiten auf einen Auswärtssieg im letzten Saisonspiel des Jahres. Doch wieder waren es leichte Ballverluste und einfache Gegentore, die das Spiel endgültig zu Gunsten der Hausherren kippen ließ. Mit einem 6:1 Lauf innerhalb von 5 Minuten stellte Bissendorf auf 30:25 und die Zeichen auf Heimsieg.

Zwar war Altjührden jetzt zunehmend wieder erfolgreicher im Angriff, aber in der Abwehr klappte weiterhin zu wenig. „Mit der heutigen Leistung in der Abwehr hätten wir noch 2 Stunden weiter spielen können, das hätte wohl nicht gereicht,“ resümierte ein enttäuschter sportlicher Leiter Christoph Deters. Trotzdem kämpfte Varel sich noch mal heran. Doch die Zeit lief ihnen davon. 40 Sekunden vor Schluss konnte Kalafut den Anschlusstreffer zum 32:33 erzielen, zu mehr reichte es aber nicht. Der Gastgeber spielte geschickt die Zeit herunter und nutzte die gestellte Wurffalle zum 34:32 Endstand. „32 Tore Auswärts sind ordentlich, aber 34 Gegentore natürlich viel zu viel. Jetzt müssen wir bis nächste Woche die Köpfe wieder frei kriegen, um das Jahr hoffentlich mit einem positiven Ergebnis abzuschließen, dann schauen wir weiter“ so Trainer Schmalz.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Oberliga

29.02.2020 18:30
Verbandsliga Niedersachsen, 19.Spieltag
  
HSV Warberg/Lelm - Eintracht Hildesheim II 0 : 0
  
VfB Fallersleben - TG Münden 0 : 0
29.02.2020 19:00
Verbandsliga Niedersachsen, 19.Spieltag
  
SV Alfeld - SV Altencelle 0 : 0
Oberliga Niedersachsen, 19.Spieltag
  
Lehrter SV - HF Helmstedt-Büddenstedt 0 : 0
29.02.2020 19:30
Verbandsliga Niedersachsen, 19.Spieltag
  
SG Börde Handball - MTV Braunschweig II 0 : 0
Oberliga Niedersachsen, 19.Spieltag
  
MTV Großenheidorn - VfL Hameln 0 : 0
Verbandsliga Niedersachsen, 19.Spieltag
  
HSG Nienburg II - MTV Groß Lafferde 0 : 0
Oberliga Niedersachsen, 19.Spieltag
  
HV Barsinghausen - HSG Schaumburg Nord 0 : 0
29.02.2020 20:00
Oberliga Niedersachsen, 19.Spieltag
  
TSV Burgdorf III - HSG Nienburg 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 29.02.2020 04:30:07
Legende: ungespielt laufend gespielt