Spannung pur! SCM steht im Pokal-Finale

Foto: Verein

Pokal national
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Begegung TSV Hannover Burgdorf gegen SCM war ein besonders Beispiel für alles, was Handball ausmacht: spannend, emotional und packend: Unser SCM ging dank eines Tores von Kapitän Christian O'Sullivan in Führung. Hannover glich aus.

Doch dann kam Michael Damgaard mit 3 Toren in Folge und es stand in der 10. Minute 4:1 für unsere Jungs. Mehr als drei Tore konnten sich der SCM aber bis zur 23. Minute nicht absetzen. Hier gelang erstmals eine 4-Tore-Führung (10:6). Magdeburg blieb vorn und ging beim Stand von 15:11 in die Halbzeitpause.

Die zweite Hälfte der Begegnung wurde zum Nervenkrimi. Anfangs noch in Führung, wendete sich das Blatt in der 40. Minute, als Hannover zum 18:18 ausglich. Direkt im Anschluss erzielte Morten Olsen den ersten Führungstreffer für Hannover in diesem Spiel. Hannover gelang es sogar, bis auf 24:21 davon zu ziehen. Jetzt war Kampfgeist gefragt. Und den hatte das Team. Sie kämpften sich auf 24:24 heran. Doch Hannover ging wieder in Führung. Albin Lagergren glich aus und Robert Weber traf zum Führungstreffer. Die ausverkaufte Barclaycard Arena tobte. Die letzten 7 Minuten waren an Spannung nicht zu überbieten. 15 Sekunden vor Abpfiff stand es 29:29. SCM Trainer Bennet Wiegert nahm die Auszeit. In letzter Sekunde trifft Christian O'Sulivan und unsere Jungs ziehen nach einem hoch emotionalen Spiel ins Finale des DHB-Pokals ein.

Torschützen: Damgaard (16), Weber (5), O'Sullivan (3), Lagergren (2), Musche (2), Chrapkowski (1), Bezjak (1),

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Pokal

01.06.2019 00:00
EHF Champions League, Halbfinale
  
FC Barcelona Lassa - HC Vardar 0 : 0
  
Telekom Veszprém - KS Vive Tauron Kielce 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 21.05.2019 11:51:19
Legende: ungespielt laufend gespielt